The Angriest Man in Brooklyn

The_Angriest_Man_in_Brooklyn_Szenenbilder_10

In THE ANGRIEST MAN IN BROOKLYN sehen wir Robin Williams in einer seiner letzten Rollen als wütenden Mann in New York noch einmal zu Bestform auflaufen. Wie bei seinen ernsteren Charakteren in „Good Will Hunting“ oder „Zeit des Erwachens“ kommt er in THE ANGRIEST MAN IN BROOKLYN ganz ohne Klamauk aus und verleiht seiner Filmfigur Henry die perfekte Balance aus Witz und Melancholie. Die „Dramedy“, eine gelungene Mischung aus Drama und Comedy, zeigt den Oscar®-Preisträger als etwas wunderlichen, ewig gestressten und ständig verärgerten Pessimisten, der am vermeintlich letzten Tag seines Lebens versucht, mit sich und seiner Familie ins Reine zu kommen. Dabei hetzt ihm Mila Kunis als junge Ärztin durch die ganze Stadt hinterher, denn auch sie muss in ihrem Leben einiges in Ordnung bringen …

The_Angriest_Man_in_Brooklyn_Szenenbilder_11

Henry Altmann (Robin Williams) hat eine Hassliste, die endlos zu sein scheint: Fahrräder, Hamster, Brücken, Zwillingskinderwagen, Männerparfums, Nachbarn, Drahtkleiderbügel, Flip Flops, Tauben, Wettervorhersagen, Kreditkartenwerbung, Starbucks, um nur einige wenige Dinge zu nennen … Der New Yorker Familienvater mag fast gar nichts und schon winzige Kleinigkeiten lassen ihn regelrecht aus der Haut fahren. Nach einem kleinen Unfall im Stau, als er sich mal wieder so richtig über alles und jeden aufregt, erhält er im Krankenhaus die erschreckende Nachricht, dass er an einem Hirnaneurysma leidet. Jegliche Aufregung soll er ab sofort vermeiden, aber schon die Diagnose bringt ihn so in Rage, dass er auf die stellvertretende junge Ärztin Sharon Gill (Mila Kunis) losgeht. Auf seine wütende Frage, wie lange er noch zu leben habe, gibt ihm die überarbeitete und emotional völlig erschöpfte Medizinerin im Affekt die völlig absurde Prognose von 90 Minuten, die ihm noch bleiben. Das ist zu viel für Henry! Noch ehe Sharon ihre übereilte Aussage korrigieren kann, rennt Henry aus dem Behandlungsraum. Er hat nur noch ein Ziel: Er will versuchen, sich in der verbleibende Zeit seines Lebens mit seinen Angehörigen auszusöhnen: Er versucht seinen Sohn (Hamish Linklater) zu erreichen, der gegen seinen Willen Profi-Tänzer wurde, um ihm seinen späten Segen dazu zu geben, er will noch einmal mit seiner Frau (Melissa Leo) schlafen und sich mit seinem Bruder (Peter Dinklage) aussprechen. Doch alle sind mit ihren Problemen beschäftigt und er stösst auf taube Ohren. Für Henry beginnt ein Wettlauf mit der Zeit durch ganz New York, immer dicht gefolgt von Sharon, die Angst um ihre Approbation hat und wieder gut machen will, was sie aus Wut verbockt hat. Werden Sharon und Henry eine zweite Chance bekommen …?

The_Angriest_Man_in_Brooklyn_Szenenbilder_05

In THE ANGRIEST MAN IN BROOKLYN dreht sich alles um die Frage, was man in den letzten Minuten und Stunden seines Lebens machen würde. Mit dem sicheren Tod vor Augen würde es wohl die meisten Menschen nach Hause zu ihren Familien ziehen. So auch Protagonist Henry Altmann, brillant dargestellt von Robin Williams. Aber was, wenn man mit seinen Lieben im Clinch lebt und sie gar nicht bereit für eine Aussöhnung sind? Während die Uhr erbarmungslos tickt, hetzt Williams von einem nahen Verwandten zum nächsten, stets verzweifelt bemüht, seine Fehler aus der Vergangenheit wieder auszubügeln, um so in Frieden sterben zu können. Dabei wird ihm bewusst, dass es im Leben nur darum geht, was einen glücklich macht. Und er schafft es, diese Einsicht der jungen Ärztin, die ihn den ganzen Weg lang verfolgt und die durch ihren stressigen Job rein gar nichts mehr spürt, zu vermitteln: man muss lieben, was man tut und mit den Menschen zusammen sein, die man liebt!

The_Angriest_Man_in_Brooklyn_Szenenbilder_07

In THE ANGRIEST MAN IN BROOKLYN brillieren neben Oscar®-Preisträger Robin Williams („Nachts im Museum“, „Good Will Hunting“) und Melissa Leo („Prisoners“, „The Fighter“) auch Mila Kunis („Ted“, „Freunde mit gewissen Vorzügen“) und Peter Dinklage („Game of Thrones“, „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“). Richard Kind („Argo“, „A Serious Man“) und Hamish Linklater („Fantastic Four“, „Battleship“) komplettieren den großartigen Cast. Inszeniert wurde das Remake der israelischen Komödie „Mar Baum“, die mit zahlreichen Preisen in Israel, einer Nominierung beim Chicagoer Internationalen Filmfestival und einer Goldenen Palme in Valencia aufwarten kann, von Regie-Altmeister Phil Alden Robin („Feld der Träume“, „Sneakers – Die Lautlosen“).

The_Angriest_Man_in_Brooklyn_Szenenbilder_04

BEI AMAZON.DE KAUFEN

The_Angriest_Man_in_Brooklyn_BD_Bluray_888430709591_3D.72dpi

The_Angriest_Man_in_Brooklyn_Szenenbilder_01 The_Angriest_Man_in_Brooklyn_Szenenbilder_08 The_Angriest_Man_in_Brooklyn_Szenenbilder_09

Diese BluRay sowie das Bildmaterial wurde uns freundlicherweise von universum film zur Verfügung gestellt.

CopyrightUniversum Film GmbH

Bluntwolf

Bluntwolf ist ein Cineast aus der goldenen Mitte Deutschlands. Sein Spezialgebiet ist das italienische Kino der 60er bis 80er Jahre, insbesondere Italowestern, Giallo und Polizio. Er ist der Chefredakteur von Nischenkino und gehört dem Redaktionsteam der Spaghetti-Western Database an.

Das könnte Dich auch interessieren …