Batman: The Long Halloween, Teil 1

Ein quälendes Geheimnis lüftet sich in Gotham City. Es herrschen dunkle Zeiten in Gotham City. In den Klauen der mächtigen Falcone-Mafia nehmen Verbrechen und Korruption in der Stadt überhand. Zum Chaos trägt auch der mysteriöse Feiertags-Killer bei, der es auf die Unterwelt abgesehen hat und eine Spur des Terrors hinterlässt … und Leichensäcke. Für Batman, Captain James Gordon und Staatsanwalt Harvey Dent bedeutet dies einen Wettlauf gegen die Zeit, während der nächste verhängnisvolle Feiertag heranrückt. (Warner Home Video)

Basierend auf der gefeierten Graphic Novel begleitet Batman: The Long Halloween – Teil Eins seinen Hauptprotagonisten in den frühen Phasen seiner Karriere als Verbrechensbekämpfer. In der Hoffnung, die Dinge endlich zum Besseren im immer gefährlicher werdenden Gotham City ändern zu können, schließt er sich mit Captain Jim Gordon und dem engagierten Bezirksstaatsanwalt Harvey Dent zusammen. Doch als ein mysteriöser neuer Bösewicht namens Holiday Killer an jedem großen Feiertag Elite-Mitglieder aus Gothams Untergrund ermordet, steht das Trio von Weltverbesserern bald mit dem Rücken zur Wand, da sie alles geben müssen, um die Identität des neuen Mörders aufzudecken und ihn zu stoppen, bevor sie alles verlieren. Währenddessen muss jeder von ihnen noch zusätzlich gegen seine eigenen persönlichen Dämonen kämpfen.

Batman: The Long Halloween – Teil Eins repräsentiert eine spannungsgeladene, düstere und faszinierende Adaption der ersten Hälfte der berüchtigten Graphic Novel. Es wird ein dunkles sowie merkwürdiges Geheimnis angerissen, wobei der erste Teil mit einem perfekt platzierten Cliffhanger beendet wird, der das Publikum auf eine krönende Auflösung freuen lässt. Auch wenn der Animationsstil andere aktuelle Animationsfilme des DC Universe widerspiegelt, sind Stil, Ton und Herangehensweise so unvergesslichen Klassikern wie Batman: The Animated Series sehr viel ähnlicher und mit ein paar kleinen witzigen Bemerkungen (die allerdings vom Joker kommen und recht häufig pechschwarzer Natur sind) behält der Streifen sogar einen ziemlich düsteren Ton bei, der hier und da mit etwas Herz und Hoffnung gewürzt worden ist, was hervorragend zu einer großartigen Batman-Geschichte passt. DC Comics– und Batman-Fans sollten sich den ersten Teil der Adaption von Batman: The Long Halloween nach Möglichkeit ansehen. Obwohl es sich „nur“ um den ersten Teil der Geschichte handelt, kann man ihn immer noch als einen der besten Batman-Animationsfilme der letzten Zeit bezeichnen, der von Fans sicherlich nicht verpasst werden sollte.

Insgesamt stellt Batman: The Long Halloween – Teil Eins ein düsteres und fesselndes Batman-Mysterium dar, das auf einer der beliebtesten Graphic Novels des Franchise basiert. Der Film selbst ist als ein wunderbarer Leckerbissen für Batman-Fans zu bezeichnen, weswegen man sich bereits sehr auf Teil Zwei freuen kann (nicht vergessen auch nach dem Abspann weiterzuschauen!). Es handelt sich um eine großartige erste Hälfte der Geschichte, die einen mit ziemlicher Sicherheit lohnenden Abschluss für Teil 2 aufbaut. Batman: The Long Halloween – Teil Eins ist sehr zu empfehlen. Egal, ob man die Graphic Novel bereits kennt und lieben gelernt hat, oder man mit der Geschichte überhaupt noch nicht vertraut ist, man wird den Animationsfilm aller größter Wahrscheinlichkeit nach zu schätzen wissen.

Die Blu-Ray Veröffentlichung von Batman: The Long Halloween – Teil Eins enthält zusätzlich noch ein paar tolle Extras, die von Fans wirklich genossen werden können. Enthalten sind:

  • der neue animierte DC Showcase Kurzfilm The Losers (ca. 16 Minuten)
  • A „Sneak Peek“ at the Next DC Universe Movie, Batman: The Long Halloween – Part Two (ca. 9 Minuten).
  • zwei Bonus Cartoons aus dem DC Vault: zwei Episoden aus Batman: The Animated Series Christmas with the Joker (ca. 22 Minuten) und It’s Never Too Late (ca. 22 Minuten).
  • „Sneak Peek“ zu Batman: The Dark Knight Returns – Part One (12 Minuten)
  • „Sneak Peek“ zu Batman: Gotham by Gaslight (8 Minuten).

Bei Amazon bestellen

  • Seitenverhältnis: 16:9 – 1.77:1, 16:9 – 1.78:1
  • Alterseinstufung:‎ Freigegeben ab 16 Jahren
  • Regisseur: ‎Palmer, Chris
  • Laufzeit: 1 Stunde und 26 Minuten
  • Untertitel: ‎Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Niederländisch
  • Sprache: ‎Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Studio: ‎Warner Home Video

Bluntwolf

Bluntwolf ist ein Cineast aus der goldenen Mitte Deutschlands. Sein Spezialgebiet ist das italienische Kino der 60er bis 80er Jahre, insbesondere Italowestern, Giallo und Polizio. Er ist der Chefredakteur von Nischenkino und gehört dem Redaktionsteam der Spaghetti-Western Database an.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.