Das alte Gewehr – Le vieux fusil

Das alte Gewehr - Le vieux fusil

Frankreich 1944. In dem nördlich von Toulouse gelegenen Städtchen Montauban kümmert sich der Chirurg Julien Dandieu (Philippe Noiret) im örtlichen Krankenhaus aufopferungsvoll um seine Patienten, zu denen auch Kämpfer der Résistance gehören. Die faschistische französische Miliz droht ihm unverhohlen, sich dafür an seiner Familie zu rächen. Aus Sorge um sie will er seine Frau Clara (Romy Schneider), seine 13-jährige Tochter Florence (Catherine Delaporte), seine Mutter und die Köchin auf das Familienschloss im Örtchen Barberie bringen lassen, wo er seine Kindheit verbrachte. Als Julien sich nach einigen Tagen aufmacht, um bei seinen Lieben nach dem Rechten zu sehen, bietet sich ihm ein grauenhaftes Bild: Alle Männer, Frauen und Kinder des Dorfes wurden grausam ermordet, auch seine Familie wurde nicht verschont. Die Mörder, Soldaten einer SS-Division, haben sich auf dem Familienschloss eingenistet und warten auf ihren Abrückbefehl. Blind vor Schmerz holt der sonst so sanfte und friedfertige Arzt das alte Jagdgewehr seines Vaters aus einem Versteck und startet einen gnadenlosen Rachefeldzug … (Studio Hamburg Enterprises)

"Das alte Gewehr" F/DE 1975 Romy Schneider, Philippe Noiret

Starkes Kriegsdrama, in Frankreich während des Zweiten Weltkriegs spielend, mit wunderbaren Hauptdarstellern wie Philippe Noiret und Romy Schneider. Montauban im Jahre 1944, Julien Dandieu (Philippe Noiret) ist ein Arzt im örtlichen Krankenhaus. Als die Nazis Montauban besetzen herrscht der Terror in der kleinen Stadt und Julien bittet seinen Kollegen Francois (Jean Bouise) seine Ehefrau (Romy Schneider) und ihre gemeinsame Tochter (Catherine Delaporte) raus aufs Land zu bringen, wo Julien ein altes Anwesen besitzt. Einige Tage später möchte Julien seine Familie über das Wochenende besuchen, doch eine SS-Einheit hat seinen Grund und Boden inklusive „Schlösschen“ bereits eingenommen. Unglücklicherweise wird er Zeuge, wie seine Frau von wütenden Deutschen (Joachim Hansen, Robert Hoffman) mit einem Flammenwerfer verbrannt und seine Tochter kaltblütig erschossen wird. Nun mutiert der rechtschaffende Arzt zum Rache-Engel, nimmt das Gesetz in seine eigenen Hände und sucht Vergeltung, indem er die Soldaten der Besatzungsmacht einen nach dem anderen auf seine ganz eigene Art und Weise umbringt.

Das alte Gewehr - Le vieux fusil

Dieser spannende Film enthält romantische Elemente, Drama, Spannung, Intrigenspiel, Nervenkitzel und jede Menge Gewalt. Noiret spielt den von tiefer Trauer geplagten Chirurgen, der zum eiskalten Rächer wird und mit seinem alten Gewehr die Mörder seiner Familie gnadenlos vernichtet, erstklassig. Obwohl die Moral sogar für diese Zeit als äußerst fragwürdig angesehen werden kann, ist es für den Zuschauer trotzdem aufregend Julien auf seinem Rachefeldzug zu begleiten. Durch Rückblenden, in denen die schöne Beziehung zwischen dem liebenswürdigen Chirurgen und der attraktiven Romy Schneider erzählt wird, hat Das alte Gewehr – Abschied in der Nacht ein komplexes Tempo zu bieten. Die bunte Kinematographie von Ètienne Becker wurde wunderbar remastered, während die musikalische Untermalung, einschließlich eines gefühlvollen Leitmotivs, von Francois De Roubaix passend zusammengesetzt worden ist. Der Film ist von Robert Enrico toll geschrieben und atemberaubend in Szene worden. Dem Profi-Regisseur gelangen außer diesem hier noch einige weitere sehr interessante und lohnenswerte Filme, wie zum Beispiel Die Rum-Straße (Rum Runners aka Boulevard du Rhum, 1971), Die großen Schnauzen (The Wise Guys aka Les grandes gueules, 1965) mit Lino Ventura und sein Meisterwerk Die Abenteurer (The Adventurers aka Les aventuriers, 1967) wieder mit Ventura und diesmal auch Alain Delon.

Das alte Gewehr - Le vieux fusil

Allerdings gibt es auch zwei Dinge, die man an dem Film ein wenig kritisieren könnte. Es werden einfach zu viele Rückblenden eingefügt, in denen sich Julien an die schöne Zeit mit Frau und Tochter erinnert, bevor sie von den SS-Schergen brutal ermordet werden. Die irgendwann unnötig werdenden Flashbacks tragen dann nicht mehr zum Vorankommen des Streifens bei. Offensichtlich wurden Juliens Erinnerungen vom Drehbuchautor/Regisseur für insoweit als notwendig erachtet, so dass seine Verwandlung von einem anständigen Arzt, der sogar verwundete deutsche Soldaten wieder zusammenflickt, in einen eiskalt berechnenden Vollstrecker, glaubhaft rüberkommt. Noirets Motivation leuchtet jedoch schon sehr schnell ein, nachdem wir gesehen haben, was mit seiner Familie passiert ist. Der zweite „negative“ Punkt, der erwähnt werden kann, ist, dass Romy Schneider eine ziemlich eindimensionale Rolle zugewiesen wurde. In jeder Szene, außer einer, ist sie ständig debil lächelnd und künstlich überglücklich zu sehen. [Hat sie womöglich aus dem Medizinschrank ihres Mannes genascht?!] 😉

Das alte Gewehr - Le vieux fusil

Die gezeigt Gewalt stellt für das heutige Publikum nichts Außergewöhnliches dar, ist aber exzellent in Szene gesetzt worden und weiß bei Romys grausamen Ableben durchaus zu schocken. In einem Rache-Film erwartet der Zuschauer selbstverständlich explizit gezeigt zu bekommen, wie die bösen Jungs das bekommen, was ihnen zusteht, nämlich einen fiesen Tod. Das alte Gewehr liefert bei dieser stellvertretenden Erfahrung gründlich ab, da Noiret jedes Mitglied der SS-Einheit auf eine andere Weise um die Ecke bring. Nachdem er sorgfältig seine Vorbereitungen getroffen hat, um es im Alleingang gegen die Übermacht aufnehmen zu können, verspricht es eine Menge an Spannung ihm bei einer solchen Herausforderung zuzusehen. Im Grunde ist Das alte Gewehr ein Action-Rache-Film in einem Kriegsszenario und Action-Filme bilden typischerweise nicht gerade das stärkste thematische Material. Doch darüber braucht man sich hier nicht den Kopf zu zerbrechen, für Julien gibt es kein Zurück mehr, weil ihm bewusst ist, dass in diesem Fall keine Gerechtigkeit vor einem Kriegsgericht erwartet werden kann und er zuschlagen muss, bevor der SS-Zug das Anwesen verlässt. Man kann durchaus nachvollziehen, dass das Verlangen nach Vergeltung aus dem Antrieb des Menschen seine Familie schützen zu wollen entsteht. Außerdem muss Julien die Mörder zur Strecke bringen, damit er danach in Frieden mit sich selbst leben kann, denn schließlich war er es, der Frau und Tochter aufs Land geschickt hat. Wie sich herausstellt wären sie in der Stadt sehr viel sicherer gewesen, was Julien selbstverständlich nicht wissen konnte. Trotzdem gibt er sich eine Teilschuld am Tod seiner Lieben. Sehr empfehlenswert!

Das alte Gewehr - Le vieux fusil

BEI AMAZON.DE KAUFEN

Das alte Gewehr - Le vieux fusil BluRay uncut

  • Darsteller: Romy Schneider, Philippe Noiret, Jean Bouise, Catherine Delaporte, Karl-Michael Vogler
  • Regisseur: Robert Enrico
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Französisch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
  • Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Studio Hamburg Enterprises
  • Produktionsjahr: 1975
  • Spieldauer: 97 Minuten

Das alte Gewehr - Le vieux fusil

Diese BluRay sowie das Bildmaterial wurde uns freundlicherweise von Studio Hamburg Enterprises zur Verfügung gestellt.

Bluntwolf

Bluntwolf ist ein Cineast aus der goldenen Mitte Deutschlands. Sein Spezialgebiet ist das italienische Kino der 60er bis 80er Jahre, insbesondere Italowestern, Giallo und Polizio. Er ist der Chefredakteur von Nischenkino und gehört dem Redaktionsteam der Spaghetti-Western Database an.

Das könnte Dich auch interessieren …