Der Tod eines Killers (The Killers)

The Killers

The Killers ist ein erstklassiger Krimi von Don Siegel aus dem Jahr 1964 nach der Romanvorlage von Ernest Hemingway.

Die Killer Charlie (Lee Marvin) und Lee werden angeheuert um den abgetauchten Johnny North (Cassavettes) zu erledigen. Als dieser, trotz Fluchtmöglichkeit nicht abhaut und sich auch nicht wehrt, kommen die Killer ins Grübeln und stellen Nachforschungen an. Irgendwas scheint nicht zu stimmen. Der Mechaniker und Rennfahrer Johnny wurde von Sheila Farr (Angie Dickinson) um den Finger gewickelt, obwohl die adenalinsüchtige Dame eigentlich Jack Brownings (Ronald Reagan) besser Hälfte ist, ein ruchloser Kleinkrimineller. Nachdem Johnny nach einem Unfall nicht mehr professionell Rennen fahren konnte, fädelt sie es ein, dass er der Fluchtfaherer bei einem Coup von Browning ist. Doch die MiIllion Dollr Beute tauchte nie auf. Wer hat also die Killer auf Nick angesetzt? War es Browning? Welche Rolle spielt Sheila? Der eher storische Charlie und der etwas draufgängerische Lee (Clu Galager) kommen dem Mysterium Schritt für Schritt auf die Schliche….

The Killers

Quasi ein Remake von Siodmarks Film von 1947, aber eine ganz andere Hausnummer. The Killers bietet eine fetzige Story, bunte Charaktere, einprägsame Dialoge, Coolness, rasante Action, Film-Noir Elemente und außerordentliche Bildkompositionen. Don Siegel zeigte in diesem doch eigentlich fürs TV produzierten Film, was er so drauf hatte. Das Ergebnis war so gut, das er es ins Kino schaffte (die andere Version dieser Story is, dass der Film zu brutal fürs TV war). Heute ist der Film ein absoluter Klassiker, den ich auch selbst immer wieder gerne sehe. Von dem knackigen Soundtrack (Teile davon stammen aus Orson WellesTouch of Evil) über die coolen Autos bis hin zu dem coole Killerduo in Sonnenbrillen. Eine Prise dunkler Humor, eine Femme Fatale und oben drauf auch noch der spätere US-Präsident Reagan. Was für ein Film!

The Killers

Während diese Geschichte von Ernest Hemingway mit damals noch mit Ava Gardner und Burt Lancaster punktete (also auch nicht schlecht – BluRay siehe hier bei Amazon), kommt hier das coole Duo Marvin und Gulager Schritt für Schritt den scheinbaren Schlichten von Angie Dickinson hinterher. Und das erwähne ich weil ich es vor allem für einen super feinen Drehbuch-Kniff halte: zwei Killer, denen ihr Auftrag zu seltsam vorkommt, rollen den „Fall“ quasi von hinten auf, und obwohl sie ahnen könnten was ihnen am Ende blüht drängt sie ihr Instinkt und ihre „Ehre“ dazu, es durchzuziehen, komme was wolle.

The Killers

Dabei werden Sie fast selbst zum Opfer der Frau. Wo Siegel vor allem so richtig aufdreht, und was hier in der Ultra HD Fassung natürlich sichtberer ist denn je, ist die enorme Filmqualität: Großartige Bildkompositionen, ein Spiel mit Vorder- und Hintergründen, knallige Farben (fast wie in einem Comic), rasante Action, komplexe Schnitte und viel Gebraucht vom Breitbildformat. Es ist ein Film-Film, ein Film der von Kino nur so riecht, vor Coolness schwitzt und am Ende zu rufen scheint: „nochmal“! Sehr gerne, Don Siegel, sehr gerne.

The Killers

Der Film sieht in dieser Version grandios aus, und ich habe noch nicht mal einen 4K-Fernseher (nur Player). Mein Urteil ist also eher eine Annäherung an ein Urteil. Ich kannte schon die UK Arrow BluRay, doch die knalligen Schwarztöne und die Feinheit des Bildes hier sind echt ein Grund zum Feiern. Zwar ist das Bild auch mal teilweise etwas blass und nicht immer rattenscharf, das Alter darf man nicht ganz vergessen, aber so gut sah der Film nicht mehr seit seiner Premiere aus. Ein Fest für die Augen.

Der Ton klingt ebenfalls super, bietet gute Tiefen und angenehme Dynamik und ist gleichsam originalbelassen (engl. getestet). Krachende Action, gut verständliche Dialoge, so muss ein Film klingen! Ein Wort zum Vergleich mit der Arrow BluRay (UK) die ich vor einiger Zeit angeschafft hatte und noch behalte wegen einigen zusätzlichen Extras: Diese UHD ist ein gewaltiger Sprung nach vorne, wenn man das notwendige Equipment hat. Das Master dürfte aber bei augenscheinlicher Betrachtung das gleiche sein, und die BluRay sah schon entsprechend super aus.

Die Extras sind nicht üppig aber runden das Paket stimmig ab. Einmal ist dabei die Vollbild Fernsehfassung (auch auf der BluRay von Arrow enthalten), und dann ein schönes Interview mit Don Siegel (10min) von 1984 aus dem französischen Fernsehen mit französischen und deutschen Untertiteln – und einigen brillianten Zitaten des Meisters. Außerdem liegt der Originaltrailer sowie die Bildergalerie bei. Das ist auch auf der BluRay von Arrow enthalten. Bei Koch Films liegt neben der UltraHD Fassung ja auch noch die BluRay Fassung bei, die Disc enthält alle Extras, während auf der UltraHD die Vollbildfassung ebenso fehlt die das Interview mit Don Siegel.

Jetzt bei Amazon kaufen

The Killers
Die UHD BluRay wurde uns zur Verfügung gestellt.

Sebastian

Gründer und Inhaber von Nischenkino. Gründer von Tarantino.info, Spaghetti-Western.net, GrindhouseDatabase.com, Robert-Rodriguez.info und FuriousCinema.com

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.