La Banda Del Gobbo / Die Kröte

Polizio

Genrespezialist Umberto Lenzi („Der Berserker“, „Die Gewalt bin ich“) liefert mit Die Kröte erneut einen einzigartigen und spannenden Beitrag des italienischen Polizeifilms. Tomas Milian („Töte, Django“) brilliert in der Doppelrolle der Marazzi-Brüder und war ebenfalls für das Drehbuch zuständig. Vincenzo Marazzi (Tomas Milian), der Bucklige von Rom, kehrt zurück in seine alte Heimat. Immer auf der Suche nach dem schnellen Geld, plant er zusammen mit drei seiner ehemaligen Komplizen einen todsicheren Coup. Ein Geldtransport soll jegliche Sorgen für immer beseitigen. Marazzi hat jedoch nicht mit der Habgier seiner Mitstreiter gerechnet, und soll vor Ort getötet werden. Schwer verwundet kann er im Schutz der Kanalisation entkommen. Zusammen mit seinem Zwillingsbruder Monezza (Tomas Milian) schmiedet er einen teuflischen Plan, um sich an den Verrätern zu rächen… (filmArt)

La Banda Del Gobbo - Die Kröte

La Banda Del Gobbo“ ist weitaus weniger rasant inszeniert als o.g. Filme, denn Umberto Lenzi setzt hier nicht so sehr auf Gewalt und Aktion wie von ihm gewohnt. Natürlich beinhaltet Die Kröte auch diese unverzichtbaren Elemente des Polizeifilms aber wir haben das alles schon wilder, blutiger und übertriebener gesehen. Nichts destotrotz stellt der Streifen einen sehr feinen Genrevertreter dar, dessen Stärken ganz klar auf die Schauspielkunst von Tomas Milian zurückzuführen sind. Der nämlich glänzt hier in einer Doppelrolle in der er die Zwillingsbrüder Vincenzo “Der Bucklige von Rom“ und Sergio „Monezza“ Marazzi überragend darstellt. Die Geschichte dreht sich dabei hauptsächlich um den Buckligen (den wir schon aus Die Viper aka Roma a mano armata kennen) auf seinem Rachefeldzug, wobei „Monezza“ (bereits bekannt aus Das Schlitzohr und der Bulle aka Il trucido e lo sbirro) als Nebenfigur seinem Bruder hin und wieder helfend zur Seite steht. Doch auch er hat einige tolle Momente, die zu dem großartigen Gesamteindruck des Films beitragen. Zusätzlich können sich die übrigen Schauspieler wie Sal Borgese, Luciano Catenacci, Nello Pazzafini und Pino Colizzi durchaus sehen lassen, verblassen aber etwas im Vergleich mit dem fantastisch agierenden Tomas Milian im Doppelpack.

La Banda Del Gobbo - Die Kröte

Wie schon weiter oben erwähnt gehört Die Kröte zu den ruhigeren Polizeifilmen und wirkt zuweilen seiner starken Konkurrenz (z.B. Der Berserker aka Milano odia: La polizia non può sparare) gegenüber schon etwas zahm, sollte Freunden des Polizei- und Gangsterfilms aber ein wahres Fest sein. So schlägt der Film, besonders in der Discoszene mit Vincenzo, stark philosophische und sozialkritische Töne an. Obwohl La Banda Del Gobbo nicht sehr viel Aktion zu bieten hat unterhält er die gesamte Spielzeit über wirklich klasse. Es kommt hier eben mehr auf die Dialoge und Gesellschaftskritik, als auf übertrieben dargestellte Gewalt an. Franco Micalizzis Musik wiederholt sich zwar ein wenig oft, passt aber perfekt zu dem Film.

La Banda Del Gobbo - Die Kröte

Das Bild wird uns im 2,35:1 (anamorph) Format präsentiert und sieht wirklich sehr gut aus. Zwar ist es in den Aspekten Schärfe, Farben und Kontrast nicht perfekt aber man kann erkennen, dass hier trotzdem hervorragend restauriert wurde, denn auch Bildschäden konnten beinahe vollkommen entfernt werden. In besserer Verfassung wird man den Film wohl kaum bekommen können. Im Bereich Ton (DD 1.0 Mono) weiß die Veröffentlichung nun wirklich zu glänzen, da uns mit gleich drei Tonspuren (italienisch, deutsch und englisch) so Einiges geboten wird. Alle drei Synchronisationen sind meines Erachtens her sehr gut gelungen und machen wirklich Spaß. Besonders die deutsche Version hat so manchen flotten Spruch auf Lager. Zwar gibt’s beim Ton auch kleinere Abstriche zu machen, weil es bei allen drei Spuren im Hintergrund leicht rauscht, aber das ist locker zu verschmerzen und kann den tollen Gesamteindruck überhaupt nicht schmälern. Weiterhin sind deutsche und englische Untertitel anwählbar, wobei die deutschen Untertitel teilweise etwas fehlerhaft zu sein scheinen. Allerdings ist mein Italienisch nicht gut genug, um dies ausreichend beurteilen zu können. Als Extra liegt der DVD neben dem Featurette „A Conversation with Franco Micalizzi“ Part 2, dem englischen Originaltrailer und einer Trailershow von anderen filmArt Veröffentlichungen noch ein äußerst interessantes und nett gestaltetes Booklet „Die Spur der Kröte“ von Marcus Stiglegger und Ivo Ritzer bei. Die DVD ist auf 1000 Stück limitiert und kommt, wie schon bei Die Gewalt bin ich in einem sehr ansprechend aufgemachten Pappschuber daher. Über das Innendesign der DVD lässt sich sicherlich streiten aber was soll’s, die Veröffentlichung ist einfach Spitzenklasse.

La Banda Del Gobbo - Die Kröte

filmArt gelingt mit La Banda Del Gobbo eine weitere sehr gelungene Veröffentlichung im Bereich des Polizei- und Gangsterfilms. Sie lässt praktisch keine Wünsche offen. Der Film wird von einem überragend agierenden Tomas Milian getragen, wobei sich der restliche Cast auch nicht verstecken muss. Zwar gibt es in diesem Genre große Konkurrenz für Die Kröte und mit Sicherheit sind andere Vertreter rasanter in Szene gesetzt aber Fans kommen an dieser Perle auf gar keinen Fall vorbei. Auch Filmliebhaber, die mit dem italienischen Kino der 60er bis 80er Jahre nicht so sehr vertraut sind, sollten dem Film eine Chance geben und vielleicht schafft er es sogar den einen oder anderen in den Sog des Italo-Kinos zu ziehen!?

Die Kröte

BEI AMAZON.DE KAUFEN

La Banda Del Gobbo

Diese DVD wurde uns freundlicherweise von filmart_partner zur Verfügung gestellt.

510H5nCARnL

Da die oben besprochene Ausgabe ja schon länger Out of Print ist, schiebt filmArt eine günstigere Neuauflage nach, die das Design der Polizieschi-Edition übernimmt und sich somit wunderbar in die Reihe einfügen läßt (ohne Nummer). Alle vorhandenen Extras (bis auf den Trailer) werden bei der Neuauflage nicht mehr vorhanden sein.

BEI AMAZON.DE KAUFEN

Bluntwolf

Bluntwolf ist ein Cineast aus der goldenen Mitte Deutschlands. Sein Spezialgebiet ist das italienische Kino der 60er bis 80er Jahre, insbesondere Italowestern, Giallo und Polizio. Er ist der Chefredakteur von Nischenkino und gehört dem Redaktionsteam der Spaghetti-Western Database an.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 16. April 2017

    […] im Hintergrund. Die Rangeleien in den Hehlerzirkeln kommen ihm genau recht. Tomas Milian (Die Kröte) kann sich hier dann auch voll austoben. Mit dem Motocross über Lastwägen springen, einen auf […]