Die Unerbittlichen

Die Unerbittlichen

Hell Bent for Leather (Die Unerbittlichen) ist ein Western von George Sherman aus dem Jahr 1960 mit Audie Murphy in der Hauptrolle.

Der Viehhändler Clay (Murphy) wird von dem gesuchten Verbrecher Travers (Jan Merliln) überrumpelt. Er kann ihn in die Flucht schlagen und ihm sein Gewehr abnehmen. In der nächsten Stadt wird er deshalb für Travers gehalten und ist fortan auf der Flucht. Er kidnappt Janet (Felicia Farr), damit er in den nächsten freundlich gesinnten Ort, Paradise, kann. Je mehr die beiden gemeinsam durch machen, desto besser verstehen sie sich. SS und SS haben nun den Marshal Deckett (Steve McNally) auf den Fersen und Travers irgendwo vor sich…. und ob Paradise seinem Namen gerecht wird?

Die Unerbittlichen

Hell Bent for Leather ist mit seinen 82 Minuten Laufzeit überraschend knackig. Das liegt aber auch daran, dass die Story so simpel ist dass es fast weh tut. Aber für diesen klassischen Western ist es einfach auch ganz normal bezüglich diese Zeit: eine Verwechslung, und schon muss der Held ums Leben kämpfen und seine Unschuld beweisen. Ganz dahinter gestiegen bin ich allerdings nicht was das nun mit Leder zu tun hat, aber sei es drum, vielleicht eine Redewendung die damals etwas naheliegender war.

Der Film bietet das volle Programm an Schießereien, Pferdekutschen, Verfolgungsjagden, geradlinigen Dialogen und felsiger Prairie. Gefilmt wurde diese Universal Produktion in schönem Cinemascope in Nordkalifornien, die Felslandschaft von Lone Pine kommt wie immer sehr gut zur Geltung. Etwas Schwäche zeigt der Film bei den Charakteren, doch wer einfach nur einen simplen aber handwerklich gut gemachten klassischen Western möchte, findet hier beste Resultate.

Die Unerbittlichen

George Sherman (Der Speer der Rache, Auf verlorenem Posten, Rebellen der Steppe, siehe auch meine Besprechung der schon etwas betagten Sherman Box) beweist erneut ein gutes Händchen. Der Altmeister weiß, einen gekonnten Western zu inszenieren, und diesmal hat er mit dem Kriegshelden Audie Murphy (Fluch der Verlorenen, Der Einzelgänger, Auf der Kugel stand kein Name) ein charmantes und doch geheimnisvolles Gesicht, das er für den mysteriösen Protagonisten nutzen kann. Besonders gut klappt dies hier in der Chemie zwischen ihm und der beeindruckenden Felicia Farr (3:10 to Yuma, Charlie Varrick, Jubal), deren Figur zum Ende hin erst an Komplexität gewinnt. Etwas fader hingegen kommt Stephen McNally (Criss Cross, Winchester ’73) daher, der einfach nur einen ruchlosen Lawman spielt, da ist der kurze Auftritt von Robert Middleton (Auch die Engel essen Bohnen) mit seiner Gang in etwa zur Mitte des Films noch viel interessanter. Es ist also etwas durchwachsen aber unterm Strich total solide und der Film bietet auch bei mehrmaligem Ansehen viel zu entdecken, auch wenn er simpel gestrickt ist – oder vielleicht sogar deswegen.

Die Unerbittlichen

Die BluRay von Explosive Media füllt eine weitere HD-Lücke im Classic Western Regal. Das Bild sieht eigentlich ziemlich gut aus, auch wenn es etwas an Detail mangelt und auch viele Szenen dabei sind bei denen das Bild schlichtweg nicht gut genug aussieht bzw. nicht so gut wie andere. Die Farben sind teilweise etwas unecht, der Weißabgleich nicht prima und das Bild grieselt manchmal stark – insgesamt sieht der Film so hier aber super aus, die schönen Cinemascope-Aufnahmen kommen prima zur Geltung.

Der Ton… (Englisch getestet) klingt okay, ist aber meist etwas von zu viel Hall gekennzeichnet und man vernimmt leichtes Rauschen wenn Dialog oder Geräusche einsetzen, da man bei der Restauration von Tonspuren oft die zum hören wichtigen Elemente etwas hervornimmt oder herausstellt. Das ist minimal aber für geübte Ohren hörbar. Insgesamt aber total okay, und auch ein paar Tiefen sind dabei. Die Dialogverständlichkeit ist entsprechend aber prima und das ganze ein gutes Erlebnis. Alternativ gibt es eine deutsche Synchronfassung. Man kann auch deutsche oder englische Untertitel anwählen. Extras beinhalten lediglich den US-Kinotrailer und eine Bildergalerie.

Jetzt bei Amazon kaufen

Die BluRay wurde uns zur Verfügung gestellt.

Sebastian

Gründer und Inhaber von Nischenkino. Gründer von Tarantino.info, Spaghetti-Western.net, GrindhouseDatabase.com, Robert-Rodriguez.info und FuriousCinema.com

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.