Dirty Mary Crazy Larry

Dirty Mary Crazy Larry

Larry (Peter Fonda) und sein Kumpel Deke (Adam Roarke) erpressen die Tageseinnahmen eines Lebensmittelgeschäftes und wollen sich mit ihrem 69er Dodge Charger so schnell wie möglich aus dem Staub machen. Doch die beiden Gauner haben die Rechnung ohne Mary (Susan George) gemacht.
Mit der hatte Larry die vergangene Nacht verbracht und die durchgeknallte Blondine will unbedingt mit ihrem Liebhaber durchbrennen. Mit der Beute im Kofferraum, Mary auf dem Rücksitz und eingekesselt von der Polizei geraten Larry und Deke in einen Strudel aus Chaos und Verwüstung aus dem es kein Entkommen zu geben scheint. (filmArt)

Dirty Mary Crazy Larry

Oberflächlich betrachtet ist Dirty Mary Crazy Larry ein hirnloser und schriller „car-chase-&-crash“ B-Film, der altbekannte Bahnhofskino-Elemente in sich vereint, jedoch mehr hergibt, als es zunächst einmal erscheinen mag.  Zwei NASCAR-Enthusiasten benötigen dringend Geld, um an ein geeignetes Fahrzeug für die Rennserie gelangen zu können. Nach einem ausgeklügelten Plan wollen sie einen Supermarkt ausrauben; Larry ist das Talent hinter dem Lenkrad, während Deke das kontemplative Gehirn des Duos ausmacht. Schon bald gesellt sich die eigensinnige und freche Mary zu den Beiden, deren Mut auf der wilden Flucht vor der Polizei auf eine harte Probe gestellt wird.

Dirty Mary Crazy Larry

Peter Fonda spielt den „verrückten“ Larry angemessen manisch, genauso locker wie lässig und Susan George hat eine Menge Spaß die „schmuddelige“, ordinär vulgäre Mary darzustellen, obwohl es ihr offensichtlich schwer gefallen ist ihren britischen Akzent zu verbergen. Doch es gelingt ihr sehr gut der vordergründig naiven Figur differenziert Substanz zu verleihen, wenn Mary ihr Gehirn benutzt. Adam Roarke ist eine Offenbarung als Komplize Deke, einem sensiblen, komplizierten Mann mit Herz und Seele; der trotzdem nicht vor dem Verbrechen zurückschreckt und dieses sogar genial plant. Er ist, anders als Larry, ein Denker und ein Realist. Dieser Film hätte eigentlich Roarkes Durchbruch in Hollywood sein sollen, so unglaublich gut agiert er hier. Vic Morrow hat die Standard-Rolle des Gesetzeshüters inne, der dem Trio auf der Spur ist und Katz-und-Maus mit ihnen spielt. Außerdem ist es angenehm Roddy McDowall mal in einem nicht-hysterischen Part als Supermarktleiter, der von Larry und Deke erpresst wird, zu sehen.

Dirty Mary Crazy Larry

Die Verfolgungsjagden sind enorm mit Adrenalin und Spannung vollgepumpt, und während die Animositäten der Charaktere trivial sind, ist der Film stilvoll und schnurgerade inszeniert. Offenbar war Kesse Mary Irrer Larry eine Inspirationsquelle für Quentin Tarantino, der einen Flimclip in Jackie Brown benutzte (wenn Bridget Fonda und Robert DeNiro TV gucken) und die Car-chase-Sequenzen zum Teil sicherlich als Vorlage für Death Proof gesehen werden können. Die Special Collector’s Edition von filmArt ist auf 1.500 Stück limitiert und kommt inklusive exklusiver O-Card und knapp 50 Minuten Bonusmaterial (siehe unten) daher!

Dirty Mary Crazy Larry

BEI AMAZON.DE KAUFEN

Dirty Mary Crazy Larry DVD BluRay

  • Darsteller: Peter Fonda, Susan George, Kenneth Tobey
  • Regisseur(e): John Hough
  • Format: Limited Collector’s Edition
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Media Target Distribution GmbH
  • Produktionsjahr: 1974
  • Spieldauer: 93 Minuten

Dirty Mary Crazy Larry

Dirty Mary Crazy Larry

Dirty Mary Crazy Larry

Dirty Mary Crazy Larry

Bisher war Dirty Mary Crazy Larry in Deutschland nur als Bootleg erhältlich gewesen. Damit ist es nun vorbei, denn filmArt spendiert dem Film seine erste offizielle Veröffentlichung in Deutschland seit der Auswertung auf VHS und einen neuen FULL-HD-Transfer in 1080p! Das Bild wird uns im 1,85:1 Format präsentiert und sieht wirklich gut aus, der Transfer hat sich gelohnt. Auch beim Ton gibt es nichts zu beanstanden, denn die beiden Tonspuren Deutsch (DTS-HD) & Englisch (DTS-HD) lassen sich angenehm klar und deutlich hören. Für die Originalspur lassen sich deutsche Untertitel zuschalten. Na bitte, was kann das Herz des geneigten Fans noch mehr erwarten!? Richtig, eigentlich nichts, ausser ein paar netten Extras vielleicht aber auch die bekommt man geboten. Der Scheibe, die in einem schön gestalteten Pappschuber ausgeliefert wird, liegt ein Artbook mit deutschen Aushangfotos inklusive Limitierungszertifikat bei. Neben einem Audiokommentar mit Regisseur John Hough, Radio & TV-Spots sowie deutschem & englischem Kinotrailer, ist noch das ca. 30minütige featurette Ride the Wild Side enthalten. Hier kommen Susan George, John Hough und Peter Fonda zu Wort und erzählen die eine oder andere Anekdote über die Dreharbeiten zum Film. Frau George hat sich für ihr Alter genauso gut gehalten wie der Film, würde ich mal anmerken wollen. Für das featurette sind keine Untertitel verfügbar, doch dafür haben sich zwei kleine „easter-eggs“ auf der BluRay versteckt! Ein Wendecover ist vorhanden, FSK Sticker glücklicherweise nicht.

Dirty Mary Crazy Larry

Diese BluRay wurde uns freundlicherweise von filmArt zur Verfügung gestellt.

Bluntwolf

Bluntwolf ist ein Cineast aus der goldenen Mitte Deutschlands. Sein Spezialgebiet ist das italienische Kino der 60er bis 80er Jahre, insbesondere Italowestern, Giallo und Polizio. Er ist der Chefredakteur von Nischenkino und gehört dem Redaktionsteam der Spaghetti-Western Database an.

Das könnte Dich auch interessieren …