Don Siegel Retrospektive: Eine Übersicht

Don Siegel

Don Siegel, Altmeister der no-bullshit Thrillerkost, wurde kürzlich vom Arsenal Kino Berlin mit einer Retrospektive gewürdigt. Einige Filme daraus haben wir uns angesehen, und ich möchte im Folgenden ausschnittsweise das Werk Don Siegels näherbringen. Don Siegel, der sich auch manchmal als Donald Siegel ankündigte, war ein äußerst produktiver Regisseur, der unter anderem durch seine Zusammenarbeit mit Clint Eastwood große Erfolge erzielte. Zu seinen bekanntesten Werken gehören The Killers (eine Hemingway Verfilmung unter anderem mit Lee Marvin), Dirty Harry (der Clint Eastwood Klassiker der diverse Fortsetzungen auslöste), Invasion of the Bodysnatchers (es folgten Remakes) und The Shootist (John Waynes letzter Film).

Don Siegel

Don Siegel (1912-1991) begann seine Filmkarriere mit kleineren Montagen, bevor er für Kurzfilme Oscars gewann. Danach arbeitete er als Regisseur und Produzent einer vielzahl von Filmen und Genres. Sein effizienter Filmstil und Flexibilität erlaubten es ihm in dieser ökonomisch durchaus komplizierteren Zeit spannende und durchaus nicht immer konventionelle Filme im Studiosystem zu drehen. Seine Zusammenarbeit mit dem Musikkomponisten Lalo Schiffrin, dem Regisseur Sam Packinpah und dem Senkrechtstarter Clint Eastwood, sind nur einige Beispiele dafür, womit seine Filmografie glänzen konnte. Man kann als Filmliebhaber quasi jeden seiner Filme genießen und doch lässt sich sein Werk nicht sauber einordnen. Seine Filme sind frisch, aufregend, minimalistisch und dennoch schöne Charakterstudien und Momentaufnahmen in verschiedenen Äras und Hintergründen.

Zum Weiterlesen sei auch ein Artikel auf The Playlist (hier gehts zum Artikel) empfohlen. Im folgenden die aktuell bei Nischenkino einsehbaren Filmkritiken aus seinen Werken, im Rahmen unserer Retrospektive Don Siegel:

The Beguiled

The Beguiled

…..Don Siegel inszeniert mit diesem schon fast etwas makabrem oder surrealen Film ein Werk das ein wenig aus der Reihe tanzt. Es ist kein Western, kein Krimi, kein Kriegsfilm, noch nicht mal ein Liebesfilm. The Beguiled ist ein provokatives Kammerspiel mit sehr viel unterschwelligen sexuellen Tabus, Grausamkeit und Lügen. ….

Hier gehts zum Artikel

Hell is for Heroes

Hell is for Heroes

….Von dem schwarzweiß Bild sollte man sich nicht täuschen lassen, auch nicht vor dem üblen deutschen Titel. Hell is for Heroes ist ein fein abgestimmter, nüchterner und minutiös durchexerzierter Kriegsfilm mit einem Maß an Hochspannung und Dramatik, wie man es selten erlebt bei Filmen diesen Alters…..

Hier gehts zum Artikel

The Lineup

The Lineup Don Siegel Eli Wallach

….Was wie ein ruhiger Detektivfilm beginnt, entwickelt sich zu einem packenden Thriller. Es dauert eine Weile bis man Wallach überhaupt zu sehen bekommt, und dann ist es eine sehr unerwartete Person mit interessanten Eigenschaften. Er muss dennoch als Hauptcharakter herhalten, denn auch die ermittelnden Polizisten sind keine charmanten Figuren….

Hier gehts zum Artikel

Escape from Alcatraz

Flucht von Alcatraz

…..Der Ton ist gedämpft und ein Crescendo mündet schließlich mit Morris hinter Gittern. Escape from Alcatraz ist primär ein sehr ruhiger Film, der sich Zeit lässt und in Details schwelgt, ohne dabei belanglos oder langweilig zu wirken. Im Gegenteil. Wie der Titel sagt, geht es hier um den Ausbruch, in sofern ist das Ende ja schon vorweg genommen. Was den Film so spannend macht, und was man Siegel zu Gute halten muss, ist die minutiöse Beschreibung der Planungen und das langsame zusammenkommen der verschiedenen Faktoren die zum Ausbruch führen,…..

Hier gehts zum Artikel

Charlie Varrick

Charley Varrick

…..Der typische Charme der 70er Filme ist ja meist die Schnörkellosigkeit, die Landschaften gepaart mit eher plötzlichen Gewaltausbrüchen, die schleichende Modernisierung der Gesellschaft und aber diese Dosis an Charakteren die ein gewisses wildes oder einzelkämpferisches mitbringen. Charley Varrick ist hier keine Ausnahme, startet und endet er doch in der Landschaft Neumexikos, wartet mit einem kauzigen Hauptcharakter auf und mag mit seiner Story zwischen Bankraub, Mafia und Flucht gar nicht so recht ins Schema zu passen…..

Hier gehts zum Artikel

Pin on PinterestShare on StumbleUponTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Sebastian

Gründer und Inhaber von Nischenkino. Gründer von Tarantino.info, Spaghetti-Western.net, GrindhouseDatabase.com, Robert-Rodriguez.info, TripleFeatureFoundation.org und FuriousCinema.com

2 Antworten

  1. Hey Nischenkino,
    du wurdest nominiert für den Liebster Blog Award: http://wp.me/p5Axm7-2NB

  1. 24. August 2015

    […] Sebastian hat auf Nischenkino einmal die Besprechungen der dort erschienenen Don-Siegel-Retro […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.