Canyon Passage – Feuer am Horizont

Meine Exkursion durch amerikanische Western geht weiter. Ich liebe zwar Cinemascope, aber dass man auch im engeren Format großartige Bilder auf die Leinwand zaubern kann, beweist z.B. der Franzose Jaques Tourneur mit seinem ersten Farbwestern Feuer am Horizont (im Original „Canyon Passage„). Ein Kleinod unter den Western, der von Koch Media vor einiger Zeit auf BluRay und DVD neu veröffentlicht wurde.

Feuer am Horizont

Der Film handelt von Logan Stuart (Dana Andrews), der im Oregon des 1850er Goldrausches Transportmissionen übernimmt um seine Läden in den diversen Städten mit Nachschub zu versorgen. Er nimmt auch Lucy (Susan Hayward) mit, die mit seinem Freund und Spieler George (Brian Donlevy) verlobt ist. In dem Städchen Jacksonville vermählt er sich allerdings bald selbst, kann aber seine Attraktion zu Lucy nicht in Schach halten. Es wird kompliziert, denn weitere Trips zu zweit stehen an. Die Pokerspielerei von George allerdings bringt diesen bald Probleme ein, es geht soweit dass die Bewohner, allen voran Johnny (Lloyd Bridges) ihn wegen Mordes an einem Goldsucher einsperren lassen.  Als die von Banditen provozierten Ureinwohner Oregons dann brandschatzend über die Gegend herfallen, verliert Logan alles, und viele Leute ihr Leben….

Feuer am Horizont

Sehr interessant fand ich vor allem den unglaublich hohen Grad an Realismus für einen Film diesen Alters, von den Kostümen bis zu den Geräuscheffekten. Der Film ist kein klassisches Hollywood Abenteuer, auch kein Actionfilm, sondern ein sogenanntes „period piece“, eine Momentaufnahme dieser Ära, und das finde ich macht der Film echt außerordentlich gut, und wertet ihn qualitativ enorm auf. Hinzu kommen die guten Schauspieler und die schönen aufnahmen. Die Charaktere sind nicht so ganz plastisch, so  kam ich durchaus am Ende etwas durcheinander wer nun mit wem, dafür waren die alle viel zu austauschbar.

Ein zu Unrecht unterschätzter Westernklassiker, der 1947 für den Oscar® nominiert wurde. (Klappentext)

Die BluRay bietet ein sehr gut aussehendes Bild, das trotz Alter und Material überzeugen kann und viele Details zeigt. Gleichzeitig ist nicht viel Rauschfilter oder Kompression zu entdecken, besser kann man den Film denke ich nicht erleben. Der Ton liegt auf Deutsch und Englisch vor und ist in Ordnung, etwas Rauschen und Co sind bei dem Alter einfach Teil des Pakets. Extras gibt es lieder so gut wie keine.

Feuer am Horizont

Insgesamt ist Canyon Passage sehr empfehlenswerter, selten gesehener Western mit außerordentlichen Qualitäten und sehr minimalistischem Erscheinen. Die Drehbuchschwächen bei den Charakteren kann man verzeihen, es war schön den Film zu genießen.

Feuer am Horizont BluRayJetzt BluRay bei Amazon.de kaufen / DVD

BluRay und DVD wurden uns freundlicherweise von Koch Media zur Verfügung gestellt.

Sebastian

Gründer und Inhaber von Nischenkino. Gründer von Tarantino.info, Spaghetti-Western.net, GrindhouseDatabase.com, Robert-Rodriguez.info und FuriousCinema.com

Das könnte Dich auch interessieren …