Gewehre für Bengali

Gewehre für Bengali

Bengal Brigade (Gewehre für Bengali) ist ein Historienfilm von 1954 mit Rock Hudson in der Hauptrolle. Der Film spielt im britischen Indien 1857, kurz vor dem Ausbruch des Widerstands. Captain Claybourne (Hudson) wird wegen Befehlsverweigerung (trotz Tapferkeit und der Feigheit eines rivalisierenden Offiziers) vor dem Militärgericht gemaßregelt. Daraufhin scheidet er freiwillig aus. Verliebt in die Tochter des Colonels (Arlene Dahl) und vom Prinzen der einheimischen politischen Mächte umgarnt wegen seiner militärischen Fähigkeiten, gerät er zwischen die Fronten. Schließlich stellt er sich mit dem Britischen Empire wieder gut, indem er gegen die Aufständischen kämpft. Doch sein Motivator ist eine gewisse Ehre, auch wenn die Tage der Kolonie längst gezählt zu sein scheinen.

Hudson (Blindfold) überzeugt als ehrenhafter Militär der zum Spielball zwischen den politischen Mächten wird. Zwar ist der Film soziopolitisch für damalige Verhältnisse durchaus auch mutig, und gar frech, so ist aber der Umgang mit dem Kolonialismus eher zaghaft kritisch und der Rassismus weiterhin dem Hollywoodfilm zu sehr inhärent. Das trägt dazu bei dass er aus heutiger Sicht kaum gut gealtert scheint und auch eigentlich als Film zum Thema nicht mehr wirklich taugt. Was bleibt ist ein wenig pseudo-exotisches Abenteuer und ein wenig Militärdrama das ein wenig an Kubrick’s Paths of Glory erinnert. Insgesamt zwar zehenswert für Interessierte, aber ein eher zu recht in Vergessenheit geratener Film.

Gewehre für Bengali

Die BluRay von Explosive Media erschien im Mai und ist ein weiterer Klassiker aus dem Universal Katalog. Das Bild ist mittelmäßig. Über weite Strecken sieht es zwar recht scharf aus, teilweise sogar verblüffend scharf ohne viel künstliche Kantenglättung, aber ebenso über weite Strecken leidet das Farbbild unter diesem seltsamen Effekt den man von manchen alten Filmen kennt: die Farben scheinen nicht richtig übereinander zu liegen, das nennt man soweit ich weiß eine chromatische Aberration. An welcher Stelle in der Produktion oder Restauration das auftritt weiß ich nicht. Vielleicht kann jemand mit entsprechender Technik-Kenntnis darunter kommentieren. Davon abgesehen ist das Bild ein wenig blass aber insgesamt akzeptabel. Der Ton ist ebenfalls OK, man kann auch die Synchronfassung (nicht getestet) wählen. Untertitel gibt es auf Deutsch und Englisch. An Extras gibt es nur eine Bildergalerie.

Bei Amazon kaufen

Gewehre für Bengali BluRay

Die BluRay wurde uns freundlicherweise von Koch Films zur Verfügung gestellt, in deren Vertrieb der Film erscheint.

Sebastian

Gründer und Inhaber von Nischenkino. Gründer von Tarantino.info, Spaghetti-Western.net, GrindhouseDatabase.com, Robert-Rodriguez.info und FuriousCinema.com

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.