Nameless – Total Terminator

Timebomb

Timebomb (Nameless – Total Terminator) ist ein Sci-Fi Actionfilm von 1991.

Eddy (Michael Biehn) arbeitet bei einem Uhrenmacher in Los Angeles. Als er zufällig als Retter bei einem Wohnungsbrand im örtlichen Fernsehen als Held gesendet wird, werden Killer auf ihn aufmerksam die ihn wieder erkennen. Eddy jedoch erinnert sich an seine Vergangenheit als CIA-Killer nicht und ist zunächst verwundert was los ist, und sucht verzweifelten Rat bei der Psychiaterin Dr. Nolmar (Patsy Kensit). Auch die Polizei nimmt ihn zunächst nicht ernst: Nach mehreren (vergeblichen) Versuchen der Killerbande, ihn umzulegen, beginnen seine Erinnerung weiterhin nur wenig bis langsam zurück zu kehren. Um zu überleben, muss er den losen Erinnerungen nachgeben und seine alten Fähigkeiten wieder in ihm wecken… oder fliehen. Zusammen mit Nolmar ist er fortan auf der Flucht, mit dem CIA und der Polizei auf den Fersen….

Timebomb

Der Film erinnert ein wenig an Universal Soldier mit einem Hauch von The Bourne Identity. Unter der Regie von Avi Nesher (SHE) und produziert von Raffaela de Laurentiis (Dune, Conan), die Tochter der Produzentenlegende Dino de Laurtentiis, entstand dieser Late-80s-Kracher, den man gut und gerne als ein Kind seiner Zeit beschreiben könnte. Die Story wirkt vertraut, und Biehn schafft es seinen Charakter glaubhaft zu spielen, so dass der Film wirkungsvoll langsam beginnt und erst gegen der Hälfte in einen Actionfilm umschwenkt, mit ausreichend Verfolgungsjagden und Geballer. Letztere klingen teilweise arg komisch. Hochkalibrige Waffen mit Schalldämpfern kommen plötzlich wie Laubbläser daher. Dass die Bad Guys etwas holzschnittartig daher kommen, hilft der Sache nur bedingt. Der späte 80er Look, die etwas dünne Backstory, all dem kann man aber gut verzeihen. Man bekommt mit Timebomb einen klassischen Sci-Fi Actionthriller, der fast alles hält was er verspricht, gut unterhält und auch etwas Schauwert bietet. Kensit, in ihrer Schauspielerkarriere vor allem bekannt durch ihre Rolle in Lethal Weapon II, spielt hier eine sehr unglaubwürdige Psychotherapeutin, aber das passt ganz gut zu dem unglaubwürdigen Uhrmacher. Die beiden dürfen am Ende auch mal kurz nackt im Bett herumtollen, aber nur kurz.

Timebomb

Unterm Strich bietet Timebomb, dessen deutscher Untertitel von Biehns Terminator-Bekanntheit zehren möchte, solide Actionkost und kurzweilige Unterhaltung. Das Thema des Films sitzt fest im Genresattel seiner Zeit und die Umsetzung ist für einen Spätabendfilm durchaus solide. Die BluRay bekommt von Koch Films zwei Retro-Mediabooks spendiert und kommt mit einem 20-seitigen Booklet von Christoph N. Kellerbach, dessen Aufsätze immer eine Lektüre wert sind (dieser stand mir für die Rezension nicht zur Verfügung). An Extras liegt eine Alternative Szene (1.04) bei: eine etwas anders geschnittene Sexszene mit Kensit und Biehn, nicht wirklich länger oder kürzer oder weniger oder mehr explizit, einfach anders – sie wirkt fast schon ein wenig weniger aggressiv und etwas intimer. Hinzu kommt der deutsche Trailer, der US R-Rated Trailer, der US Kinotrailer und eine Bildergalerie. Die Bildqualität ist OK, man bekommt solide Kontraste und Farben, aber es fehlt ein wenig an Schärfe und man hat schon mehr Grieseln als man es von einem Film diesen Alters haben müsste, unterm Strich aber total in Ordnung eigentlich. Sowohl der Originalton (getestet) als auch die Synchronfassung liegen in DTS-HD MA 2.0 stereo vor, ganz gut eigentlich dass man sich nicht an einem Upmix versucht hatte, allerdings hätte das Ultra Stereo Aufnahmeverfahren das beim Film eingesetzt wurde einen dedizierten Raumklang erlaubt. Die Spur klingt solide, es wummst auch ein wenig, dass der Tonmix des Films grundsätzlich einfach auf 90er Niveau ist, dafür kann die BluRay auch nix. Es gibt Untertitel auf Deutsch und Englisch.

Bei Amazon kaufen

Nameless BluRay

Die BluRay wurde uns freundlicherweise von Koch Films zur Verfügung gestellt. Screenshots via BluRay.com

Timebomb

Sebastian

Gründer und Inhaber von Nischenkino. Gründer von Tarantino.info, Spaghetti-Western.net, GrindhouseDatabase.com, Robert-Rodriguez.info und FuriousCinema.com

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.