Nischenkino Free-TV Tipps der KW 48 / 2015

Wir informieren jeden Montag darüber, welche empfehlenswerten Filme oder Dokumentationen im Laufe der Woche im Free-TV auf Euch warten. Diese wöchentliche Übersicht ist von uns ganz persönlich kuratiert, es ist eine explizite Auswahl dessen was man im linearen Fernsten sehen kann (also absichtlich keine umfassende, wahllose Auflistung). Wir fügen wo möglich Informationen hinzu ob und wann die Ausstrahlungen in den entsprechenden Mediatheken verfügbar sind, und verlinken soweit möglich auf existierende DVD/BluRay Veröffentlichung, Netflix Verfügbarkeiten, und vielleicht gar Artikel bei uns auf Nischenkino. Diese Kuration könnt ihr auch jeden Montag morgen per Email erhalten, einfach unseren Newsletter abonnieren und nix verpassen!

Regeneration

regeneration

Arte, 23.11. um 23.35. Ein bischen filmhistorische Bildung muss sein, darum ist es erfreulich dass Arte so mutig ist, auch Stummfilme zu zeigen.Regeneration von Raoul Walsh aus dem Jahre 1915 war enorm erfolgreich und bietet einen erstklassigen Einblick in das New York von damals, auf dramatisch dargestellte Weise versteht sich. Ab heute Abend bis Monatsende auch in der Arte+7 Mediathek.

Links: Arte Website / Bei Amazon.de (Importversionen)

Fanny Hill

Fanny Hill

HR, 25.11. um 23.15. Wer keine Lust auf das Melodrama in Downton Abbey hat, oder das ganze eher mit einem Schuss kitschiger Erotik serviert möchte, kann sich diesen heimlichen Skandalfilm aus den 80ern angucken. Um genau zu sein ist die Romanvorlage das Skandalwerk, der Film ist recht harmlos. Aber die Verquickung des Sujets mit dem freizügigen und realistischen Umgang der Protagonistin macht es zu einer Art 50 Shades of Grey der 80er. Das ist echt mal was anderes. Aufpassen bei Recherchen im Netz, der Roman wurde natürlich schon öfter verfilmt.

John Clelands Roman „Fanny Hill“ gehört zu den legendärsten Skandalwerken der Literaturgeschichte. In zahlreichen Ländern, darunter auch Deutschland, war das Buch wegen „Obszönität“ über Jahrzehnte hinweg verboten. Heute gilt es als Klassiker der erotischen Weltliteratur. In seiner Verfilmung des Stoffs setzt Regisseur Gerry O’Hara auf eine Mischung aus frivolem Humor und geschmackvollen erotischen Szenen. Die Titelrolle spielt Lisa Foster (unter dem Namen Lisa Raines), die sich später auch als Spezialistin für visuelle Effekte bei Filmen wie „James und der Riesenpfirsich“ einen Namen machte. Ebenfalls dabei: die zweifache Oscar-Preisträgerin Shelley Winters („Träumende Lippen“) sowie Oliver Reed („Gladiator“) in einer Gastrolle als alternder Lüstling.

Links: HR Website / DVD bei Amazon.de

Im Auftrag des Drachen

Eiger Sanction

Das Erste, 27.11. (Nacht auf Samstag) um 01.20 Uhr. The Eiger Sanction, so der Originaltitel, ist ein packender Clint Eastwood Kracher aus den 70ern, der würde ich sagen zu den weniger bekannteren Filmen mit ihm zählt. Mit dabei ist George Kennedy, Vonetta McGee und Reiner Schöne. Die Musik ist von John Williams und im Regiestuhl saß Clint selbst. Erstklassige Mitternachtsunterhaltung, da wünsche ich viel Spaß!

Mit seiner vierten Regiearbeit gelang dem zweifachen Oscar-Preisträger Clint Eastwood ein eigenwilliger Agententhriller mit galligem Humor und skurrilen Charakteren. In der Hauptrolle des Ex-Killers mit dem lockeren Mundwerk wandelt der Filmemacher selbst auf den Spuren der legendären „Dirty Harry“-Figur. Bei der Besteigung des Totem Pole, eines säulenartigen Tafelfelsen im Monument Valley, zeigt Kameramann Frank Stanley ebenso wie bei den mitreißenden hochalpinen Filmaufnahmen in der Schweiz, dass sich Eastwood auch während halsbrecherischer Actionszenen grundsätzlich nicht doubeln ließ.

Links: Sender website / BluRay bei Amazon.de

Citizenfour

citizenfour

Das Erste, Montag (23.11.) um 23 Uhr. Diese Dokumentation braucht eigentlich keine Vorstellung mehr. Das mehrfach ausgezeichnete Portrait des Whistleblowers Ed Snowden ist ein wichtiges Werk in einer Zeit, in der trotz all seiner Enthüllungen auch vor allem die Regierungen der westlichen Demokratien immer mehr Überwachung auffahren, statt weniger. Die Flüchtlings-„Krise“ sorgt obendrein für noch mehr Xenophobie und Sicherheitsstaat. Ein zweifelsohne wichtiger Film, nun Dank Mediathek gibt es wirklich keine Ausrede mehr, den Film noch nicht gesehen zu haben.

Links: Das Erste Website / Bereits ab 18 Uhr in der Mediathek online / BluRay bei Amazon.de

Deutschland 83

Deutschland 83

RTL, ab Donnerstag 26.11. wöchentlich um 20.15 Uhr (in 8 Episoden). Wir empfehlen ungern Sendungen auf diesem/n Sender/n, aber auch dort arbeiten fähige Leute die auch mal was ordentlich auf die Reihe bekommen, bzw stammt die Produktion ja aus der Bertelsmann-eigenen Kreativwerkstatt bei der UFA. Deutschland 83 hat schon auf Festivals für Furore gesorgt, und wurde mehrfach ins Ausland verkauft, lief z.B. in den USA schon länger an, nun startet das Kalter Kriegs Drama auch in Deutschland. Gut gemachtes Serienhandwerk ist hierzulande dank verstaubert Sendeanstaltenkultur eher selten, insofern ist es lobenswert dass es mal wieder etwas hochwertig gemachtes zu sehen gibt. Die Serie erinnert erstmal stark an The Americans, hat aber seinen ganz eigenen Twist. Wer es verkraftet die Werbeunterbrechungen zu sehen, sollte hier einschalten. Vielleicht lassen sich mit dem HD-Rekorder die Pausen ja rausschneiden.

Links: RTL Website / Wikipedia / Ufa Seite

Außerdem interessant

 

Sebastian

Gründer und Inhaber von Nischenkino. Gründer von Tarantino.info, Spaghetti-Western.net, GrindhouseDatabase.com, Robert-Rodriguez.info und FuriousCinema.com

Das könnte Dich auch interessieren …