Randfilmfest 2016

randfilmfest-titlebild-quer

Das Randfilmfest ist dem abseitigen Kino gewidmet und findet in diesem Jahr vom 25. bis 27. November bereits zum dritten Mal in Kassel statt. Veranstaltungsort ist die Nachrichtenmeisterei – ein ehemaliges Bahngebäude auf dem Gelände des Kulturbahnhofs. In der spannenden Kulisse toter Gleise und leerstehender Industriehallen kann man hier Highlights der Verstörung auf der großen Leinwand entdecken und wiederentdecken. Vergessenes, Verdrängtes, Zensiertes und Übergangenes drängt sich hier zurück auf die große Leinwand. Werke von Regisseuren wie Jörg Buttgereit, Michael Haneke, Ruggero Deodato, Gaspar Noé und Werner Herzog stehen dieses Jahr auf dem Programm. Mit „We Are The Flesh„, „The Eyes Of My Mother“ und „Der Nachtmahr“ bringen wir die Sahnehäubchen des aktuellen Horrorjahres. Bei letzterem ist ein Besuch von Regisseur AKIZ und Hauptdarstellerin Carolyn Genzkow geplant.

randfilm

Unter dem Themenschwerpunkt „REALITY FICTION FEAR“ wird die Grenzlinie zwischen Wahrheit und Lüge, Manipulation und Information anhand von Spielfilmen, Mockumentarys, Real Life Crime Movies, Gialli und Dokumentarfilmen gründlich auf die Probe gestellt. Und noch ein Sensationsbesuch hat sich angekündigt: Arno Frisch, dessen Gesicht aus „Funny Games“ und „Bennys Video“ bestens bekannt sein dürfte. Im Rahmen einer kleinen Werkschau werden neben den beiden Haneke-Filmen auch noch andere Beispiele seines Könnens zu sehen sein.

rf7

INFO Arno Frisch:
Seine Darstellung des Killers in „Funny Games“ gehört zu den eindrücklichsten Schauspielleistungen der jüngeren Horrorgeschichte. Mit seiner einmaligen Fähigkeit, Unschuld und Eiseskälte zu verbinden, schafft er eine Intensität, die man nicht mehr aus den Gliedern bekommt. Dennoch ist Arno Frisch ein wandlungsfähiger Charakterdarsteller, der seine Bandbreite regelmäßig in Kino und Fernsehen unter Beweis stellt.

rf8

Until the light takes us„, „Henry – Portrait of a seriel killer“ und „Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe“ sind einige Genreklassiker zum Thema, bevor wir mit dem Filmexperten und Tenebrarum-Herausgeber Martin Beine in den „Forbidden Room“ abtauchen. Hier wird Beine kenntnisreich über die Geschichte des Mondo-Genres im Allgemeinen und dessen Verquickung mit dem italienischen Kannibalenfilm erzählen, flankiert von den schockierenden Filmdokumenten „Africa Addio„, „Der lachende Mann“ und anderen Perlen der Exploitation-Kinos.

rf1

Und wo wir schon bei Filmexperten sind: Auch Dr. Marcus Stiglegger und Kai Naumann geben sich auf dem Randfilmfest die Ehre. Hier gibt es endlich einmal die Gelegenheit, die Entstehung eines Audiokommentars live mitzuerleben. Ein noch unveröffentlichtes Exploitation-Meisterwerk wird zu diesem Zweck vor Publikum kommentiert. Das Resultat wird später auf der Veröffentlichung als Extra zu finden sein. Der Titel ist noch geheim.

rf

Stargast des Randfilmfest 2016 aber ist Jörg Buttgereit. Neben einer Lesung aus seinem Buch „Besonders Wertlos“ erwartet die Zuschauer ein Lieblingsfilm aus seinem privaten Giftschrank, den er exklusiv auf dem Randfilmfest vorstellen wird und ein Gespräch mit dem Kasseler Filmemacher Klaus Stern, 20 Jahre danach. Zum Abschluß gibt es dann eine Festgala anläßlich des 25jährigen Jubiläums von „Nekromantik 2„. Hauptdarstellerin Monika M., unterstützt von einer vierköpfigen Band, die mit Jens Friebe, Andre Abshagen und Julie Meiss prominent besetzt ist, wird den Soundtrack live einspielen.

rf2

Drumherum wird es noch eine Menge weiterer Podiumsdiskussionen, Panels und Veranstaltungen geben, wie eine Kunstausstellung im Foyer mit angeschossenen Bibeln, sowie einen VHS-Videokassettenmarkt. Als weitere Konzertacts sind Umberto (US), Moon Wheel (SE) und die Berliner Band TOTENWALD in Planung, die das Filmerleben im Rahmen von soundtrackaffinen Beats, bzw. dreckigem Goth-Punk nochmal auf ein neues Level heben werden.

rf4

Was das Randfilmfest von anderen Festivals unterscheidet, ist die Exklusivität des Veranstaltungsortes. Durch das beschränkte Platzangebot sind die Karten stets heiß begehrt, und um dem Rechnung zu tragen, wurden in diesem Jahr noch zwei zusätzliche Vorführsäle eingerichtet. Trotzdem möchte Randfilm der Nachrichtenmeisterei und dem Kulturbahnhof erhalten bleiben, weil das besondere Ambiente und die Verstörung einfach zusammengehören.

rf3

Wer also Karten haben möchte, sollte sich beeilen: Es gibt sie ab dem 5. September auf der Crowdfunding-Seite von Randfilm auf www.startnext.de . Hier finden sich auch Merchandise-Artikel wie Poster, Bags und ein exklusives Nekromantik 2-25th-Anniversary-Shirt.

rf9

Programm Stand September 2016:

Fr. 25.11. 2016

19 Uhr Eröffnungsgala mit Arno Frisch (Hauptdarsteller aus Benny‘s Video und Funny Games)
ab 20 Uhr Filmprogramm
ab 23 Uhr PARTY mit live – sets von Umberto (US), Moon Wheel (SE) und Le Seul Element (F)

links:
https://umberto.bandcamp.com/
https://leseulelement.bandcamp.com/
http://www.imdb.com/title/tt0103793/
http://www.imdb.com/title/tt0119167

rf5

Sa. 26.11. 2016
ab 10 Uhr
Filmprogramm
ab 23 Uhr Party mit live-sets von Totenwald (DE), Technophobia (US)

links:
https://soundcloud.com/totenwald
https://soundcloud.com/technophobia-dc

So 27.11. 2016
ab 10 Uhr VHS Kassettenmarkt
Filmprogramm
ab 20 Uhr 25 Jahre Nekromantik II – Gala mit div. Stargästen und der Live-Vertonung des Films durch Monika M. (Hauptdarstellerin)

links:
http://www.imdb.com/title/tt0102522

rf6

weitere Programmpunkte hier:

– Filmexperte Martin Beine stellt seinen „Forbidden Room“ vor
– die Filmwissenschaftler Kai Naumann und Dr. Marcus Stiglegger sprechen einen Live-Kommentar zu einem  besonderen Film ein
– Live-Filmanalyse von You-Tube-Star und Filmkritiker Wolfgang M. Schmitt
Klaus Stern trifft Jörg Buttgereit (das Gespräch 20 Jahre später)
– „Jörg’s Movie„: Jörg Buttgereit präsentiert Sonderbares aus seiner Film-Schublade
– Preisverleihung „Nachwuchs-Studenten-Preis

weitere Infos:

http://www.randfilm.de/
https://www.facebook.com/randfilm/
http://www.joergbuttgereit.com/
https://www.startnext.com/randfilmfest2016

randfilmfest-banner

Bluntwolf wird live vor Ort sein und exklusiv über das Randfilmfest 2016 berichten !!!

Bluntwolf

Bluntwolf ist ein Cineast aus der goldenen Mitte Deutschlands. Sein Spezialgebiet ist das italienische Kino der 60er bis 80er Jahre, insbesondere Italowestern, Giallo und Polizio. Er ist der Chefredakteur von Nischenkino und gehört dem Redaktionsteam der Spaghetti-Western Database an.

Das könnte Dich auch interessieren …