Shuang xia / Die tödlichen Zwei

Filmart3

Im Verlauf mörderischer Intrigen ist Prinz Kang, ein Mitglied der Sung Dynastie, in die brutalen Hände des rücksichtslosen Prinzen Chin geraten. Wan, ein harter Kämpfer und listenreicher Intrigant zugleich, ist für seine Sicherheit verantwortlich. Doch Hilfe naht: Ritter Pao und sein Freund Pien, beides treue Anhänger des Prinzen, sammeln und formieren die Truppen zu seiner Befreiung. Sie sind dafür bekannt, das sie vereint im Zweikampf ein unschlagbares Duo sind. Gemeinsam werden sie „die tödlichen Zwei“ genannt. Wan aber bekommt Wind von den geplanten Aktionen und tut seinerseits alles, um die Befreiung zu verhindern. Eine blutige Spur durchzieht das Land und „die tödlichen Zwei“ stehen vor ihrem härtesten und schwersten Kampf… (filmArt)

Flyer

Die tödlichen Zwei (1971) gehört zu einer Reihe von historischen „beinahe“ Epen, die von Shaw Brothers Großmeister Chang Cheh zwischen 1970 und 1973 produziert wurden und ist mit dem Duo Ti Lung / David Chiang in den Hauptrollen exzellent besetzt. Die anderen Filme der Serie (Die 13 Söhne des gelben Drachen 1970, Das Schwert des gelben Tigers 1971, Die Blutsbrüder des gelben Drachen 1973) lassen sich deutlich mehr Zeit mit dem Aufbau der Charaktere und der Geschichte, während The Deadly Duo sofort deutlich macht, dass hier mehr auf Action und Abenteuer gesetzt wird. Die Kämpfe werden mit den unterschiedlichsten Waffen wie Speeren, Schwertern, Äxten, Hämmern und Messern geführt aber auch einige eher exotisch anmutende Bewaffnungen wie zum Beispiel ein todbringendes Becken (das Instrument), ein Stab, der sogenannte Brandkugeln verschiessen kann und ein Enterhaken an einer Kette kommen zum Einsatz. Die wirklich guten Actionszenen wurden teilweise von Co-Regisseur Lau Kar Leung (aka Liu Chia Liang) geschossen, der ein spezielles Interesse am Speer- und Stockkampf hatte und später für einige der besten Martial Arts Filme der späten 70er und frühen 80er wie Heroes of the East 1978, Das Schlitzohr mit der Affentechnik 1979 oder Der Todesstab des Shaolin 1984 verantwortlich war.

DtZ

Der Plot dreht sich um einige tapfere Männer, die während der Sung Dynasty versuchen ihren entführten Prinzen aus den Klauen der mongolischen Ching Truppen, die im Norden Chinas eingefallen sind, zu befreien. Diese tapferen Patrioten werden von Ti Lung angeführt, der einen scheinbar übermenschlichen Kämpfer (David Chiang) dafür gewinnen kann einen Weg über eine gefährliche Schlucht (inklusive brüchiger Brücke) zu finden, um zu der „uneinnehmbaren“ Festung zu gelangen, wo ihr Prinz festgehalten wird. Als die Schlucht nach einigen Schwierigkeiten und Verlusten (von denen mindestens zwei vollkommen gaga! sind) überquert ist, versuchen unsere Helden nun sich mit einem Trick Zutritt zur Festung zu verschaffen. Chang, der dem Feind nicht bekannt ist, übergibt den Chings Lung als Gefangenen. Das Vorhaben gelingt und als David Chiang seinen eigentlichen Verbündeten von dessen Fesseln befreit, bricht die Hölle los.

DtZ6

Die Kampfszenen sind in der Regel ziemlich phantasievoll gestaltet und werden auch in der dargebotenen Fülle nie langweilig. Der Gewaltanteil ist hoch und die Konfrontationen so blutig wie brutal, während sich der Plot auf ein Minimum beschränkt. Die Obergegner der Patrioten haben Namen wie Feuer-Dämon, Baum-Mann, Maulwurf-Mann, Goldener Dämon sowie Fluss-Drache und sind natürlich enorm gefährlich, da mit extravaganten Waffen und/oder überragenden Kung-Fu Künsten ausgestattet. Eine besonders interessante Sequenz findet zu Beginn des Films statt, als die Sung Patrioten einen Fluss auf Flößen überqueren wollen und dabei von Fluss-Drache und seinen Kohorten angegriffen werden. Die Angreifer zerschneiden die Befestigungsseile an den Bambusstämmen eines Floßes, sodass dieses auseinander- und die Besatzung ins Wasser fällt, woraufhin einige Unterwasser-Action-Szenen folgen.

DtZ2

David Chiang und Ti Lung sind beide extrem agil, voller Energie und treiben die Action mit großem Elan voran. Es gibt auch einige garstige Bösewichte zu bestaunen, die von Genreveteranen wie Ku Feng (Die fliegende Guillotine/Duell der Giganten), Chen Sing (Die Bruderschaft des roten Drachen), Bolo Yeung (Bruce Lee – Die Todeskralle des Tigers; hier als Fluss-Drache) und Liu Chia Yung (Die 36 Kammern der Shaolin) dargestellt werden. Die Handlung ist nicht sonderlich tiefgreifend aber das Tempo ist flott, der Film ist bunt, spannend und sehr unterhaltsam. Obwohl Martial-Arts Puristen wahrscheinlich eher Chang Chehs später entstandene Shaolin Filme bevorzugen werden, kommen Fans von gepflegten Schwert-und-Waffen-Spielen vollkommen auf ihre Kosten und sollten Die tödlichen Zwei auf jeden Fall genießen können. Für mich lässt die Nummer 2 der Edition Duell ohne Gnade jedenfalls schon jetzt auf sich warten…

DtZ1

filmArt spendiert diesem Chang Che Klassiker, als Nummer 1 ihrer Shaw-Brothers-Collector’s-Edition, eine erstklassige Veröffentlichung zum Auftakt der neuen Serie in Form einer BluRay/DVD Kombo. Das Bild wird uns im 2,35:1 (1080p/anamorph) Format präsentiert und ist nahezu makellos. Ich hatte einen Kung-Fu Film mit solch bestechender Bildqualität bis jetzt noch nicht zu Gesicht bekommen. Der Ton bietet mit der deutschen und der Mandarin zwei Spuren, von denen ich nur die Originalspur positiv bewerten kann, da ich solche Filme nach Möglichkeit nur im Original mit Untertiteln anschaue und dann die deutsche Synchro. grundsätzlich meide. Hierfür können deutsche und englische Untertitel zugeschaltet werden. Ach ja, eine alternativ isolierte Musik- und Effekt-Spur ist auch noch anwählbar. Als Extras beinhaltet die Kombo ein Artbook mit dem kompletten deutschen Aushangfotosatz des Films, eine äußerst umfangreiche Bildergalerie sowie den deutschen und Originaltrailer in High Definition. Ein zusätzlicher Bonus ist auf der BluRay in Form eines „Oster-Täfelchens“ auch noch versteckt.

DtZ5

BEI AMAZON.DE KAUFEN

DtZCover1

  • Darsteller: Ti Lung, David Chiang, Chen Sing
  • Regisseur: Chang Cheh
  • Format: Limited Edition, Widescreen
  • Sprache: Mandarin (DTS HD 1.0), Deutsch (DTS HD 1.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Bildseitenformat: 16:9 – 2.35:1
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: Media Target Distribution GmbH
  • Produktionsjahr: 1971
  • Spieldauer: 82/86 Minuten

 DtZ4

Die filmArt Shaw Brothers Collector’s Edition Box wird vermutlich mit dem sechsten/letzten Titel der Serie und einer extra Überraschung ausgeliefert.

die-tödlichen-zwei-shaw-brothers-limited-edition1

Diese BluRay wurde uns freundlicherweise von filmArt zur Verfügung gestellt.

DtZ7

Die Screenshots sind von der DVD aufgenommen !!!

DtZ8

CopyrightfilmArt

Bluntwolf

Bluntwolf ist ein Cineast aus der goldenen Mitte Deutschlands. Sein Spezialgebiet ist das italienische Kino der 60er bis 80er Jahre, insbesondere Italowestern, Giallo und Polizio. Er ist der Chefredakteur von Nischenkino und gehört dem Redaktionsteam der Spaghetti-Western Database an.

Das könnte Dich auch interessieren …