The Crossing auch noch ohne Deutschlandstart

Es ist aktuell sehr traurig mit zu erleben wie interessante internationale Filme in Deutschland spät, unzureichend oder gar nicht in die Kinos kommen. John Woos The Crossing ist auch so ein Titel. In Asien schon auf BluRay erhältlich, entzieht sich das zweiteilige Historienepos aktuell (laut filmstarts.de) noch einem deutschen Starttermin, weder Kino noch Heimkino. Auch sein vorheriges Schlachtenepos Red Cliff erhielt hierzulande nur die gekürzte internationale Fassung ab, wer an die Originalfassung will, importiert am besten die UK Bluray. The Crossing bietet mit Takeshi Kaneshiro (The Warlords), Zhang Ziyi (House of Flying Daggers), Song Hye-Kyo (The Grandmaster) und Huang Xiaoming (Wu Ji) in den Hauptrollen ein ziemliches Aufgebot. Dieses mal erzählt John Woo (The Killer) eine Bürgerkriegsgeschichte, und zwar primär von der Flucht bzw. Übersiedlung der chinesischen Widerständler über das Meer (zum heutigen Taiwan) als die Niederlage gegen Mao fest stand. Wir sind sehr gespannt auf den Film, und hoffen dass der Film vielleicht doch noch einen Kinotermin bekommt, und wenn nicht dann wenigstens schnell eine uncut BluRay.

Oben der Trailer, hier noch drei Poster

The Crossing The Crossing The Crossing

 

Sebastian

Gründer und Inhaber von Nischenkino. Gründer von Tarantino.info, Spaghetti-Western.net, GrindhouseDatabase.com, Robert-Rodriguez.info und FuriousCinema.com

Das könnte Dich auch interessieren …