The Invitation

The Invitation

Irgendetwas stimmt hier nicht auf dieser Dinnerparty, auf der sich alle so übertrieben freundlich verhalten. Auf der Will (Logan Marshall-Green) seine Ex-Frau wiedertrifft. Auf der Leute spurlos verschwinden, heimlich Medizin geschluckt wird und zum Nachtisch ein sehr unpassendes Video läuft. Bei dieser Dinnerparty kriecht die Paranoia durch die perlenden Cocktailgläser. Bildet sich Will die Bedrohung einfach nur ein, oder lauert hinter der schönen Fassade tatsächlich der Vorhof zur Hölle? (Pandastorm Pictures)

The Invitation

The Invitation ist der neue Psycho-Thriller von Karyn Kusama (Girlfight, Aeon Flux) und eine Studie in Wahn, Paranoia sowie Misstrauen. Die „Horrorgeschichte“ über eine Wiedersehensfeier alter Freunde, die schrecklich schief geht, baut sich sehr langsam auf. Will (Logan Marshall-Green) hat widerstrebend eine Einladung für eine Dinner-Party mit einigen alten Freunden, die in seinem ehemaligen Haus bei seiner Ex-Frau Eden (Tammy Blanchard) stattfinden soll, angenommen. Seit ihrer Scheidung lebt Eden mit ihrem neuen Ehemann David (Michiel Huisman), den sie in Mexiko kennengelernt hat, wo sie sich von einem Nervenzusammenbruch erholten musste, in dem Haus. Will trauert immer noch über den tragischen Tod seines Sohnes und befindet sich in einem fragilen emotionalen Zustand. Er beginnt zu spüren, dass bei der Versammlung irgendetwas nicht stimmt, kann sich aber nicht sicher sein, ob er unnötig paranoid ist, oder allen Grund hat besorgt zu sein!? Doch erste Vorboten bestätigen, dass etwas wirklich nicht in Ordnung ist, während schon bald eine spürbare Brise von Unruhe und Misstrauen durch die Feier weht. Als die Gastgeber darauf bestehen ein ziemlich aufwühlendes Gesellschaftsspiel weiter zu spielen, verstärkt sich das wachsende Gefühl der Unruhe zusehends.

The Invitation

Die Drehbuchautoren Phil Hay und Matt Manfredi haben eine Riege von schrägen Charakteren geschaffen, um sie in eine gruselige Atmosphäre eintauchen zu lassen. Der größte Teil der Besetzung dürfte nicht so gut bekannt sein, was sich zu Gunsten des Films auswirkt. John Carroll Lynch hat eine vage düstere und bedrohliche Präsenz als der mysteriöse Fremde Pruitt. Die Geschichte spielt an einem einzigen Ort und Kusama versucht das Beste aus der klaustrophobischen Stimmung zu machen, um die Spannung (gaaanz) langsam hochzufahren, bis der Film in vollkommenem Chaos und Gemetzel gipfelt. Die letzte Einstellung ist es dann allerdings erst, die vernichtend wirksam ist, indem sie den gesamten Schrecken dessen enthüllt, was wirklich geschieht.
Eine hauchdünne Handlung, die in einem einzigen Haus stattfindet, erfordert ein starkes Drehbuch, klasse Schauspieler und einige spannende Momente, um das Publikum bei Laune zu halten. Leider ist dies bei The Invitation weitgehend nicht der Fall, denn der Spannungsbogen braucht viel zu lange, um sich aufzubauen, das Schauspiel ist „nur“ ok und auch das Ende ist recht vorhersehbar mit keinem richtigen Schockelement, das der Streifen dringend gebraucht hätte. Für einen Low-Budget-Psycho-Thriller ginge The Invitation auf jeden Fall in Ordnung, wenn das Tempo ordentlich anziehen würde, doch so gibt es auf diesem Gebiet sicherlich besseres Material, das diese Exemplar locker überschatten kann.

The Invitation

BEI AMAZON.DE KAUFEN

The Invitation BluRay

  • Darsteller: John Carroll Lynch, Michiel Huisman, Logan Marshall-Green, Tammy Blanchard
  • Regisseur(e): Karyn Kusama
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 – 2.35:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Edel Germany GmbH
  • Produktionsjahr: 2015
  • Spieldauer: 98 Minuten

The Invitation

The Invitation

The Invitation

The Invitation

Diese BluRay sowie das Bildmaterial wurde uns freundlicherweise von Pandastorm Pictures zur Verfügung gestellt.

Bluntwolf

Bluntwolf ist ein Cineast aus der goldenen Mitte Deutschlands. Sein Spezialgebiet ist das italienische Kino der 60er bis 80er Jahre, insbesondere Italowestern, Giallo und Polizio. Er ist der Chefredakteur von Nischenkino und gehört dem Redaktionsteam der Spaghetti-Western Database an.

Das könnte Dich auch interessieren …