The Punisher

The Punisher ist die erste Spielfilminterpretation des Marvel Charakters des Punisher, der Teil des Daredevil Universums ist. Der In Australien gedrehte Actioner mit Dolph Lundgren in der Hauptrolle ist von 1989 und entstand unter der Regie von Mark Golblatt, einem bis heute sehr aktiven und erfolgreichen Editors.

Frank Castle (Dolph Lundgren) hat seine Familie an Ganoven verloren, seither lebt er als verborgener Rächer und tötet erbarmungslos die Mafiosi der Stadt. Man nennt ihn den Punisher, denn er ist auf Bestrafung aus. Bis an die Zähne bewaffnet, schlägt er regelmäßig zu, oft mit dem Motorrad unterwegs, und gibt der Polizei Rätsel auf. Doch seine Säuberungsaktion lässt die Ganoven konsolidieren, und als die Yakuza sich die geschwächten Wiseguys vornehmen, geraten auch vermehrt Unschuldige ins Kreuzfeuer. Und so muss er seinen Rachefeldzug auf die Spitze treiben, oder die Stadt den bösen Kräften überlassen….

Nächstes Jahre kommt mit Josh Bernthal eine The Punisher Serie auf den Markt nachdem Daredevil auf Netflix so erfolgreich war. Vor einigen Jahren gab es mit John Travolta und Thomas Jane in den Hauptrollen ebenfalls schon einen The Punisher Film (2004), den ich selbst eigentlich ziemlich gut fand. Den Punisher – War Zone von 2008 kenne ich leider nicht. Ein Kurzfilm namens „Dirty Laundry“ ist mir ebenso nicht bekannt, klingt aber mega interessant. Jedenfalls, was ich damit sagen will, der Punisher als Charakter erfreut sich großer Beliebtheit, der erste große Aufriss für die Leinwand war aber eben The Punisher von 1989.

the punisher

Irgendwie ist es immer wieder genial, gute 80 Action zu erleben. Das wirkt immer sehr unschuldig, oder sagen wir mal angenehm naiv. Besonders freut es mich, als alter Superhelden- und Comicverfilmungs-Gegner, auch mal einen Film genießen der noch vor dem ganzen Wahnsinn gemacht wurde. The Punisher ist irgendwie ungezähmt, gewalttätig (ohne zu übertreiben), hervorragend gemacht, optisch anspruchsvoll, irgendwie bescheiden und mit einer sehr brillianten Dosis Mystik. Der Werbetext spricht gar von einem „wüsten und schillernden Martial-Arts Rachemärchen“, gar von einer „Old School Actiongranate“. Schön zusammengefasst.

Filme wie dieser werden heutzutage einfach nicht mehr gemacht. Lundgren mimt den besten Punisher den man sich vorstellen kann, er hat sicher den ganzen Film hindurch keine zwei Zeilen Dialog. Louis Gosset Jr spielt den Cop, und das auch mit solch einer Energie, dass es sich gut ergänzt. Das Drehbuh stammt übrigens von Boaz Yakin, der einige sehr unterschiedliche Erfolge vorzuweisen hat, aber auch irgendwie noch nie wirklich herausragende Filmografie-Einträge produziert hat finde ich. Man sieht dem Film an, dass das Production Design von der gleichen Person kommt, die auch Mad Max 2 gemacht hat. Beispielsweise bei den Klamotten des Punishers. Goldblatt selbst hat ja auch schon viel mit meinem Lieblingsregisseur Paul Verhoeven (Elle) gemacht, und auch Jeroen Krabbé stammt ja aus Verhoevens Stall sozusagen, da schließt sich der Kreis. Wo ich schon Mad Max sagte, im Film ist Mel Gibsons Bruder Donald zu sehen, das fällt auch auf, aber muss man schon wissen um es nicht zu übersehen.

the punisher

Visuell finde ich ist der Film sehr gut geworden, Kamera, Licht, Schnitt, der Film zeigt ein wenig die Kenntnisse Goldblatts, der ja in erster Linie Editor ist, und wieviel Enthusiasmus in dem Projekt steckte. The Punisher ist mit nichten ein kommerzielles B-Movie, sondern ein Passion-Project mit hohen, aber nicht überzogenen Ansprüchen an sich selbst. So kann sich der Film an einigen Stellen leisten, etwas (zumindest aus heutige Sicht) komisch zu wirken, an anderen Stellen ist er bretthart. Der Punisher braucht nicht mehr als man von ihm zu sehen bekommt, und die Story ist für einen Film dieser Sorte ohnehin schon ausgefallener als notwendig. Kurzum, The Punisher ist ein sehr rundes Erlebnis.

Wer sich hier noch die Kinofassung ansieht wenn man auch die minimal ausführlichere Unrated-Fassung haben kann, ist selbst schuld. Zwar sind die Unterschiede massiv, aber der Film lebt schon auch von seinen Details und der 80er-Style Gewaltdarstellung. Im Detail kann man das auf Schnittberichte. com vergleichen, ich empfehle eindeutig letzte und fand auch dass trotz der Warnung am Anfang die qualitativ etwas weniger optimalen Bildquellen kaum erkennbar waren (der etwas andere Farbton gibt das meist Preis).

Die 2-Disc Uncut Special Edition kommt im schmucken Steelbook mit dem hervorragenden original 80er Artwork, und enthält die restaurierte BluRay es Films (Kino- und Unratedfassung) sowie eine DVD mit dem sogenannten Workprint (94min), einer unfertigen Fassung deren Unterschiede man sehr schön hier auf Schnittberichte nachlesen kann. Die DVD kommt ohne Extras, während auf der BluRay noch der Audiokommentar von Regisseur Mark Goldblatt enthalten ist, sowie ein etwas künstlerisches Gag Reel (etwa 6min) mit Aufnahmen vom Dreh in Australien, sowie eine Bildergalerie und die Trailer. Sowohl der Originalton, als auch die deutsche Synchronfassung (nicht getestet) liegen in Dolby Digital  2.0 (nicht DTS HD wie angegeben) vor, und es gibt lobenswerter Weise sowohl deutsche als auch englische Untertitel. Kinofassung oder Unratedfassung lässt sich vor Eintritt ins Menü auswählen. Der Audiokommentar ist hochgradig informativ, recht unterhaltsam und ingesamt sehr wertvoll. Goldblatt ist eine Schatztruhe an Informationen und Geschichten, und man merkt dass er ein Enthusiast ist, der wirklich Herzblut und Skill in das Projekt gesteckt hatte.

the punisher

Bild und Ton sind erste Sahne. Der Transfer ist sehr gut restauriert, sieht wie von gestern aus und offenbart kaum Schwächen. Die erstklassige Kameraarbeit kommt hier gut zur Geltung. Der Ton ist auch voll in Ordnung, wenn auch nicht mega krachend.

Insgesamt war ich von The Punisher sehr begeistert, weil der Film genau das hält was er verspricht. Es ist ein typischer, ehrlicher, etwas harter, sehr gut gemachter, 80er Vigilante-Actioner mit jeder Menge Spaß, Geballer und peinlicher 80er Frisuren. Die BluRay ist erste Sahne und bringt jede Menge Stoff für Fans. Klasse Sache!

Bei Amazon bestellen

the punisher

Die BluRay wurde uns von Koch Media freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Sebastian

Gründer und Inhaber von Nischenkino. Gründer von Tarantino.info, Spaghetti-Western.net, GrindhouseDatabase.com, Robert-Rodriguez.info und FuriousCinema.com

Das könnte Dich auch interessieren …