Unternehmen Feuergürtel

Unternehmen Feuergürtel (Voyage to the Bottom of the Sea) ist ein Sci-Fi-Abenteuerfilm von 1961. Er erscheint bei Koch Media als liebevolle Special Edition neu auf BluRay.

Der Film handelt von dem renommierten Wissenschaftler und Erfindergenie Admiral Nelson (Walter Pidegeon) der mit einem Neuartigen Uboot durch die Weltmeere tingelt um zu forschen. Atomgetrieben und besonders gut ausgestattet, kostet das Unternehmen natürlich auch eine ganze Menge. Also bekommt er Besuch von einem Parlamentsausschuss, die er davon überzeugen muss, dass sie weiterhin Forschungsmittel bereitstellen. Während sie einmal stark abtauchen, geschieht an der Oberfläche das unberechenbare: eine Naturkatastrophe bricht über die Menschheit herein und erhitzt die Atmosphäre so stark, dass der Untergang droht. Nelson hat eine Idee, von der er die Vereinten Nationen aber erst noch überzeugen muss: ein nuklearer Torpedo, den nur er vom Südpazifik aus abfeuern kann, könnte den Feuergürtel in der Erdatmosphäre abklingen lassen…..

Der Sci-Fi Klassiker mit Walter Pidgeon ist ein wahrer Spaß und eine Reihe guter Besetzungen in den Nebenrollen machen ihn besonders interessant. Mit dabei sind Joan Fontaine als Dr. Hiller die Tochter eines Senators, Barbara Eden als Leutnant Connors die mit dem Kapitän liiert ist, Peter Lorre als schrulliger Wissenschaftler Lucius der einen Hai zum Haustier hat, Robert Sterling als Kapitän Crane und letztlich pseudo-Elvis Frankie Avalon (von dem auch der Titelsong stammt). Von Irwin Allen stammt die Geschichte, das Drehbuch und er zeichnet sich auch für Regie und Produktion verantwortlich. Ein wie so oft von ihm umgesetztes Leidenschaftsprojekt.

Dass Nelson mit Lucius zusammen durch Denkarbeit den einzigen menschlichen Ausweg für die Menschheit finden, das ist natürlich eine der damaligen Zeit entnommener naiver Gedanke in der ein militärischer Forscher die Welt rettet, während sich die Diplomaten zerstreiten. Der Film ist aber keine Doku und soll in erster Linie unterhalten. Viel schwerer wiegt hier eigentlich, dass die eigene Crew nicht mehr an Nelson glaubt, und meutert – oder ist er selbst gar nicht mehr zurechnungsfähig? Das Schicksal der Erde hängt immerhin daran, ob er pünktlich eine Atomrakete in die Atmosphäre schießen kann.

Das Material wurde später für das TV weiter verwertet, auch noch ein weiteres mal verfilmt, und inspirierte u.a. die Serie SeaQuest DSV von Stephen Spielberg, an die ich mich auch noch recht gut erinnere. Die war allerdings eher als eine Art Star Trek im Ozean konzipiert. Was Unternehmen Feuergürtel so gut macht ist die rücksichtslose Konzentration auf die Story. Ich würde das auch nicht naiv nennen, oder flach, immerhin ist es Fiktion. Der Film funktioniert weil er Fantasie hat, und eine Story erzählt die mitreissend wirkt, für damalige Verhältnisse trickreiche Effekte zu bieten hat und den Zuschauer in einer dramatische Situation entführt, die durch das beklemmende Unterwasserszenario gekonnt verstärkt wird. Eine gute Besetzung und eine rasante Erzählkurve machen den Film zum gelungenen Sci-Fi Klassiker, mit dem ich jede Menge spaßiges Sonntag-Nachmittagskino hatte.

Die Special Edition BluRay ist seit Juli im Handel und dürfte ein echtes Fest für Fans darstellen. Das Bild sieht ziemlich gut aus, insbesondere der Kontrast und der ungetrübte Blick, auch Farben und Schärfe können recht gut überzeugen. Auch der Ton braucht sich nicht zu verstecken (Englisch getestet), bei dem man die Wahl zwischen 5.0 bzw. 4.0 Upmixen hat oder der deutschen Synchro in mono (alles DTS-HD ohne Tieftöner). Untertitel gibt es in beiden Sprachen.

Der Audiokommentar von Tim Colliver ist sehr informativ (der Mann hat ein Buch über den Film und die TV-Serie geschrieben) und gut gelaunt. Dass der Mann eine sehr angenehme Stimme hat ist zusätzliches Plus, er könnte auch  Sportkommentator oder sowas sein. Der Mann sprudelt jedenfalls nur so vor Wissen über den Film und seine Geschichte.

Die isolierte Filmmusik-Tonspur ist nur was für echte Nerds denke ich, auch wenn die Musik natürlich ziemlich gut ist. Jenseits des Titelsongs wirds aber recht standard. Naja vielleicht ist das ja die Art von Entertainment die man als Hintergrund für eine Themen-Party anmachen kann.

Dann gibts noch eine 16min Super8 Fassung (Deutsch), den US Kinotrailer, den deutschen Kinotrailer, eine Bildergalerie, ein nicht ganz so altes, ganz nettes Interview mit Barbara Eden (5min) und „Science Fiction: From Fantasy to Reality“ (16min), eine nette kleine Mini-Doku über das Sci-Fi Filmgenre.

Insgesamt sowohl unterhaltsam als auch lehrreich, und die BluRay leistet auch so einiges. Klasse gemacht.

Bei Amazon kaufen

Die BluRay wurde uns von Koch Media zur Verfügung gestellt.

Pin on PinterestShare on StumbleUponTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Sebastian

Gründer und Inhaber von Nischenkino. Gründer von Tarantino.info, Spaghetti-Western.net, GrindhouseDatabase.com, Robert-Rodriguez.info, TripleFeatureFoundation.org und FuriousCinema.com

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.