Wir sind nominiert für einen Liebster Award

Wir sind dankbar für die Nominierung für einen Liebster Award (unsere Schwesterseite Furious Cinema war da schon mal mit nominiert, insofern eine freudige Fortsetzung) durch den Filmaffen, und nehmen uns gerne mit mehreren paar Tagen Verspätung den Fragen an.

Wann hast du für dich beschlossen, ein Blog aufzusetzen und los zuschreiben?

Irgendwann dachte ich mir, die Lösung dafür, einen Ort zu haben wo ich auch auf deutsch über mir wichtige Filme schreiben konnte, musste quasi sein eigener Blog sein. Nachdem mehrere andere Websites gestartet waren, entschied ich mich dazu, eine Art deutschsprachiges Pendant zu FuriousCinema.com zu eröffnen. Und nun schreiben wir 2015, wir haben soeben ein kleines Redesign gemacht und sind immer noch gut dabei. Zwar leider noch nicht ein großes Redaktionsteam, aber ein kleiner leidenschaftlicher Filmblog im Magazinlook.

Was zeichnet deinen Blog aus?

Wir wollen aufklären und in Erinnerung rufen, also schreiben wir soweit möglich über Klassiker, Kultfilme, Exploitation, internationales Kino und alles mögliche abseits des Mainstream. Nicht weil wir die schlimmen Jungs ausm Keller sind, sondern weil wir finden, dass mehr Menschen über mehr Filme Bescheid wissen sollten. Das hat mit Allgemeinbildung und einem kulturellen Bildungsauftrag unsererseits zu tun. Diesen Auftrag haben wir uns natürlich selbst gegeben 😉

Welcher Charakter aus GAME OF THRONES passt am besten zu dir? Und warum?

Hodor! Hodor.

Wenn du ein Superheld wärst, welche Superkraft hättest du?

Wir könnten mit unseren Laseraugen jeden beliebigen Kultfilm an die Wand projezieren.

Wäre dein Leben ein Film, welches Filmgenre würde am Besten passen?

Vielleicht nicht ein Genre, aber wir wären ein Paul Verhoeven Drama. Filme mit allem drin und drum herum: Gewalt, Leidenschaft, Sex, Politik, Message, Action, Geschichte….

Harte Fakten auf den Tisch: Was hältst du von 3D-Filmen?

Wenig. Wer es nicht schafft, mit normalen Bildern die Menschen zu verzaubern, wer dreidimensionale Effekte braucht um sonstige Minderwertigkeiten auszugleichen, der hat schon verloren. Es gibt viele Filme, die 3D effektiv und gekonnt einsetzen und damit durchaus Mehrwert schaffen, auch künstlerisch. Aber ganz ehrlich, auch Mad Max: Fury Road war in 2D besser. Man wird nicht abgelenkt, man hat mehr Details am Bildrand im Blick, man muss keine Vergewaltigerbrille aufhaben.

Welchen Film hast du als letzten im Kino gesehen? Hat er sich gelohnt?

Wenn wir uns recht entsinnen war das The Martian, und wir würden sagen nein. Auch Spectre war mittelmäßig. Richtig toll war Irrational Man, der neue von Woody Allen. Wenn ein Film zählt der zwar eigentlich im Kino läuft, aber im armen Deutschland nur mit etwas Trickserei per Video on Demand zu erwischen war, dann Bone Tomahawk, und der war spitze!

Gerade jährt sich der 30 Jahrestag von ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT. Wenn du eine Zeitmaschine hättest, in welche Zeit würdest du reisen wollen?

In die späten 60er. Flower Power, Autokinos, wildes Indie-Kino, Italowestern und Rock and Roll.

Von welcher Darstellung eines Schauspielers warst du schon mal enttäuscht? Und um welchen Film hat es sich dabei gehandelt?

Ach das passiert ja ständig. An ein konkretes Beispiel kann ich mich im Moment nicht so recht erinnern. Ich denke von Christoph Waltz als Bond Bösewicht haben sich manche Leute mehr erwartet.

Warum hat deiner Meinung nach Leonardo DiCaprio endlich einen Oscar verdient?

Hat er gar nicht. Niemand “verdient” irgend einen Award. Das ist immer eine zeitgenössische politische Frage, wer eine Auszeichnung bekommt, die nichts mit allgemeinem Konsens zu tun hat. Künstlern dann irgendwann einen zu geben, einfach weil es überfällig ist, ist doch auch deprimierend. Leo denke ich wird zwar mit The Revenant alle Register ziehen und hätte es sicher verdient einen Oscar zu bekommen, aber vielleicht lässt dann ja sein Ehrgeiz nach wenn er ihn hat. Und das wollen wir doch nicht, oder?

Keine Widerrede: Welche Filmreihe muss man im Leben mal gesehen haben?

Eine sehr politische Frage. Diplomatisch gesagt James Bond, ich denke das ist konsensfähig. Aber was definiert schon eine Reihe? Die Back to the Future Trilogie ist ja auch ein Muss, oder die alten Star Wars Filme.

Nischenkino wurde nominiert von: Der Filmaffe

Nischenkino nominiert folgende Blogger für den Award:

Hier noch kurz die Regeln:

  • Danke dem Blogger, der dich nominiert hat.
  • Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat.
  • Füge eines der Liebster-Blog-Award Buttons in deinen Post ein. – optional
  • Beantworte die dir gestellten Fragen.
  • Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst.
  • Nominiere Blogs, die weniger als 300 Follower haben.
  • Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast.

Wir stellen unseren Nominierten folgende Fragen

  1. Wie lautet die filmreife Entstehungsgesschichte deines Blogs?
  2. Wer steckt hinter deinem Blog?
  3. Wie siehst Du den Zustand des Nicht-Mainstream Kinos in Deutschland und international? Erlebt es eine Renaissance oder drängen die Blockbuster weiterhin alles andere beiseite?
  4. Der Aufstieg sozialer Netzwerke hat die Leserschaft im Internet von den Webseiten verdrängt, es wird dort weniger geblättert. Wie sieht bei dir das Zusammenspiel von Blog und damit zusammenhängender sozialer Kanäle aus?
  5. Was war bisher dein Lieblingsfilm 2015?
  6. Welcher US Kinostart diesen Winter kriegt dein Prädikat? Star Wars, The Revenant, The Hateful Eight oder ein anderer?
  7. Sollten Filme politischer sein? Wie hältst Du es mit Filmen die sehr stark zu soziopolitischen Themen Position beziehen?
  8. Wie groß ist deine DVD/BlluRay Sammlung und welche Genres überwiegen darin?
  9. Würdest Du dir wünschen, mehr Klassiker, Nischenfilme und B-Kino auf Netflix & Co zu finden?
  10. Es gibt im klassichen, linearen Fernsehen kaum möglichkeit, Filme im Originalton zu sehen. Wie gehst Du damit um, guckst Du noch klassisches TV?
  11. Wie sieht dein Blog in einem Jahr aus?

Das Team von Nischenkino freut sich auf eine weiterhin aktive Teilnahme und viele erhellende Interviews.

Pin on PinterestShare on StumbleUponTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Sebastian

Gründer und Inhaber von Nischenkino. Gründer von Tarantino.info, Spaghetti-Western.net, GrindhouseDatabase.com, Robert-Rodriguez.info, TripleFeatureFoundation.org und FuriousCinema.com

4 Antworten

  1. Duoscope sagt:

    Juhuu, eine Doppelnominierung! Dankeschön, wir kommen hoffentlich bald dazu! <3

  2. Der Filmaffe sagt:

    Besten Dank für Eure Antworten. Die sind ja stellenweise richtig kreativ geworden. Ich bin übrigens sehr froh darüber, dass auch ihr in den Kanon mit einstimmt und den 3D-Hype kritisiert. Hoffen wir mal, dass bald auch der Otto-Normal-Zuschauer erkennt, dass 3D häufig einfach nicht nötig ist.

    Und den Filmtipp BONE TOMAHAWK werde ich mir mal zu Herzen nehmen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.