Wir waren Könige

Wir waren Könige

Polizeigewalt, Korruption und Bandenkriege stehen für das Sondereinsatzkommando der Polizei auf der Tagesordnung. Doch ein vermeintlicher Routineeinsatz wird dem Team zum Verhängnis, als bei der Stürmung einer Wohnung einer der Beamten schwer verletzt wird und der Täter fliehen kann. Für die Gruppenleiter Kevin und Mendes markiert diese Eskalation einen neuen Höhepunkt der Gewalt, die ihnen in den letzten Jahren mehr und mehr entgegenschlägt. Doch auch aus den eigenen Reihen droht Gefahr: Das Innenministerium will aus Kostengründen mehrere SEK-Einheiten auflösen und stellt das Team unter besondere Beobachtung. Als im Zuge der Ermittlungen zwei Kollegen von Mendes Truppe erschossen werden und eine Dienstwaffe verschwindet, gerät die Situation außer Kontrolle. Gewaltbereite Jugendgangs und überforderte Polizisten mit Eigeninteressen kämpfen in einer blinden Hetzjagd gegeneinander, zerrissen von der Frage, was wirklich zählt: Freundschaft, Gesetz oder Moral. (Universum Film)

Wir waren Könige

Mit seinem außergewöhnlichen Spielfilmdebüt hat Regisseur und Drehbuchautor Philipp Leinemann ein starkes Ensemblestück über Zusammenhalt und Brüderschaft geschaffen, in dem die Grenzen zwischen Gut und Böse, zwischen Gesetzeshütern und Gesetzesbrechern verschwimmen. Uraufgeführt auf dem Filmfest München 2014 begeisterte WIR WAREN KÖNIGE als düsterer Genrefilm Kritiker und Zuschauer mit seiner mitreißenden und authentischen Inszenierung. Ein harter Großstadtkrimi, der mit viel Action und Spannung die Abgründe einer SEK-Einheit aufdeckt, moralische Fragen aufwirft und die Integrität der Polizei in Frage stellt.

Wir waren Könige

WIR WAREN KÖNIGE ist ein erstklassiger deutscher Polizeithriller, der vor allem durch seine Glaubwürdigkeit und seinen starken Cast auffällt: Die Grimme-Preisträger Ronald Zehrfeld (Finsterworld) und Misel Maticevic (Im Angesicht des Verbrechens) sowie der mit der Goldenen Kamera ausgezeichnete Schauspieler Thomas Thieme (Das Leben der Anderen) verkörpern glaubhaft eine skrupellose SEK-Einheit, die von Selbstjustiz und Racheakten getrieben wird. Auch die Nebenrollen sind ausgezeichnet besetzt worden: Frederick Lau (Jacek), Tilman Strauss (Thorsten) und vor allem Mohammed Issa als Nasim liefern eine hervorragende Vorstellung ab. Zur Authentizität des Films trug massiv bei, dass Regisseur Philipp Leinemann aus Freundschaften zu echten SEK-Beamten schöpfen konnte und es den Schauspielern ermöglichte, mit ihnen Einsätze zu proben.

Wir waren Könige

Der Film wird von einer enorm düsteren Atmosphäre getragen, die durch einen äußerst passenden Soundtrack noch zusätzlich unterstrichen werden kann. Was man hier für ca. 100 Minuten miterlebt, erwartet man normalerweise nicht von einem deutschen Film. Der Spannungsbogen wird von der ersten Szene bis zur letzten kontinuierlich gespannt, um sich am Ende dann mit einem lauten Knall zu entladen. Anders als bei den meisten gewöhnlichen deutschen Krimis wird das Verbrechen, das den Schneeball der Ereignisse eigentlich erst richtig ins Rollen bringt, gar nicht zufriedenstellend aufgeklärt. Nicht nur diese Tatsache läßt den Zuschauer verwundert und nachdenklich zurück, denn man reflektiert auch noch lange nach der Sichtung des Films über die verschiedenen Charaktere und deren Motivationen. Wenn ein Film das zustande bringt, dann kann es sich nur um ein außergewöhnliches Exemplar handeln. Wir waren Könige sollte man sich nicht entgehen lassen!

Wir waren Könige

BEI AMAZON.DE KAUFEN

Wir waren Könige BluRay

  • Darsteller: Misel Maticevic, Torben Liebrecht, Ronald Zehrfeld, Thomas Thieme, Frederick Lau
  • Regisseur(e): Philipp Leinemann
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Bildseitenformat: 16:9 – 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Produktionsjahr: 2014
  • Spieldauer: 103 Minuten

Wir waren Könige

Wir waren Könige

Wir waren Könige

Wir waren Könige

Diese BluRay sowie das Bildmaterial wurde uns freundlicherweise von Universum Film zur Verfügung gestellt.

Bluntwolf

Bluntwolf ist ein Cineast aus der goldenen Mitte Deutschlands. Sein Spezialgebiet ist das italienische Kino der 60er bis 80er Jahre, insbesondere Italowestern, Giallo und Polizio. Er ist der Chefredakteur von Nischenkino und gehört dem Redaktionsteam der Spaghetti-Western Database an.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 22. Juni 2015

    […] Bluntwolf zeigt sich auf Nischenkino begeistert von dem deutschen Polizei-Thriller „Wir waren Könige“ über ein […]