Das Haus im Nebel / La mansión de la niebla / The Murder Mansion

VHS – Edition

Nebel führt Menschen in einem abgelegenen Haus zusammen und hält sie dort fest. Völlig ahnungslos, stoßen sie auf schreckliche Entdeckungen. Alpträumen gleich, ziehen grauenvolle Ereignisse an diesen Menschen vorüber. Können sie der Bedrohung aus dem Nebel entkommen? (Green Wood Film)

Die sexy Anhalterin Laura (Anna Lisa Nardi) wird von Mr. Porter (Franco Fantasia), einem Lustmolch mittleren Alters, befummelt. Also lässt sie die unangenehme Person an der Tankstelle sitzen und haut mit dem gutaussehenden Motorradfahrer Fred (Andres Resino) ab, doch kurz darauf verirrt sich das junge Paar in den gruseligen Wäldern der Umgebung. In der Zwischenzeit schließt die nervöse Erbin Elsa (Analia Gadé) ihre Scheidung von ihrem schmarotzenden Ehemann Ernest (Alberto Dalbes) ab, der in den Armen seiner Geliebten Ellen (Ingrid Garbo) Trost von seiner eiskalten Frau sucht. Inmitten des undurchdringlichen Nebels überfahren der Anwalt Tremont (Eduardo Fajardo) und seine Frau (Yelena Samarina) beinahe Fred und Laura, die daraufhin Elsa auffinden, die sich im Wald verirrt hatte und nun hysterisch darüber plappert, einer bösen Hexe und ihren Zombie-Chauffeur über den Weg gelaufen zu sein.

Letztendlich landen alle in einer nebelverhangenen, gruseligen Villa tief im Wald neben dem Friedhof. Marta (Evelyn Stewart), die unheimliche aber schöne Haushälterin, erzählt ihren Gästen, wie die Ahnenbesitzer von einem Vampir getötet und ihre Leichen nebenan begraben wurden und dass die Vorbesitzerin eine Hexe war, die bei einem Autounfall mit ihrem Chauffeur ums Leben kam. Fred erblickt ein Porträt und bemerkt eine beunruhigende Ähnlichkeit zwischen Marta und der längst verstorbenen Hexe. Später in dieser Nacht plagen seltsame Geräusche und schreckliche Erscheinungen die bereits dünnhäutige Elsa. Als sich plötzlich Leichen häufen, machen sich Fred und Laura auf die Suche nach dem Täter. Wer ist der Fremde im Trenchcoat sowie schwarzem Hut und hat er die Sachen vorher extra bei einem Giallo-Ausstatter gekauft?

Oberflächlich betrachtet scheint diese spanisch-italienische Koproduktion ein gewöhnlicher Spukhaus-Horrorfilm zu sein, doch im Laufe der Zeit entwickelt sich der Film zu einer weiteren spanischen Variante des Giallo (-pseudofantastico), ähnlich wie Una libélula para cada muerto (Todeskreis Libelle, 1973) und Jack el destripador de Londres (Seven Murders for Scotland Yard, 1971). Francesco Lara Polop gibt mit Das Haus im Nebel sein Regiedebüt und startet die Vorgänge mit einer Reihe komplexer, realistisch gezeichneter Charakter-Intros. Anschließend wird die groovige gotische Atmosphäre allmählich angekurbelt, während sich die Charaktere in Korridoren voller Spinnennetze oder alptraumhaft nebligen Wäldern verlieren, aus deren Dunkelheit schattenhafte Gestalten hervortreten.

“Ich habe ständig das Gefühl, dass wir die Grenze von real zu irreal bereits überschritten haben“, bemerkt Porter zu Beginn des Streifens. Der Film ist auf köstliche Art und Weise verdreht und obwohl sich seine Scooby-Doo-Handlung letztendlich als weitaus weniger kompliziert herausstellt, als Elsas häufige Rückblenden vermuten lassen, versteht es Polop die Spannung durch Nahaufnahmen von flackernden Kerzen und Augäpfeln, seltsamen Geräuschen im Dunkeln und eine ätherisch beunruhigende Verwandlung von Giallo Veteranin Evelyn Stewart (aka Ida Galli) meisterhaft aufrecht zu erhalten. Zu einer Handvoll potenter Schocks gehören ein Charakter, der neben einem scheußlichen Zombie im Bett erwacht und ein anderer Charakter, der einen an einem Fleischerhaken aufgehängten Freund (a la Texas Chain Saw Massacre) im Keller auffindet.

Während die vergrätzte, selbst bezogene Heldin Elsa immer schriller und hysterischer wird, erweist sich der gesamte Fred und Daphne-Akt der jungen Liebhaber Fred und Laura als äußerst ansprechend. Ihre Kombination aus Courage und Lebhaftigkeit lässt eine willkommene Leichtigkeit in ein ansonsten trostloses, jedoch sehr befriedigendes Ende einfließen. Außerdem tun sie das, was Generationen von Jugendlichen immer von Scooby-Doos Fred und Daphne vermuteten, wenn die sich heimlich weggeschlichen haben. Nämlich einen Quickie einzuschieben, während die Geister Amok laufen.

Beim Film-Retro-Shop bestellen

  • Bildformat: 1,66:1
  • Medium: VHS
  • Spielzeit: ca. 82 Minuten
  • Sprache: Deutsch
  • TV-Norm: PAL
  • Zustand: Ungekürzte Fassung – sehr guter zustand – Einleger / Erstauflage
  • FSK: ungeprüft
  • Tonformat Analog: Mono
  • FSK-Logo:

Leider um ca. zwei Minuten gekürzt aber derzeit auch bei Amazon streambar !!!

Jetzt auch in der Forgotten Gialli Box Volume 3 von Vinegar Syndrome erhältlich !!!

Francisco Lara Polops spanisch-italienische Koproduktion Murder Mansion (ursprünglich La mansión de la niebla) repräsentiert eine der besten und effektivsten Kombinationen aus Gothic-Euro-Horror im Stil der 60er Jahre sowie Giallo-Einflüssen der frühen 70er Jahre und wurde zum Drive-In und Late-Nite-TV-Hit in den USA gegen Mitte der 70er. Vinegar Syndrome ist stolz darauf, den in den USA nie legal auf Silberling veröffentlichten Streifen nun als Blu-ray-Premiere zu präsentieren. Der Film wurde von seinem ursprünglichen Negativ in 4K neu restauriert und beinhaltet den originalen spanischen Soundtrack zusammen mit der englischen Tonspur und der beinahe unmöglich aufzutreibenden italienischen Synchronisation.

• Region Free Blu-ray
• Newly scanned & restored in 4k from its 35mm original camera negative
• Includes the original Spanish language soundtrack with new English translations, as well as the English and Italian language dubs (Italian dub is not translated)
“Lady of the Mansion” – an interview with actress Ida Galli aka Evelyn Stewart
• Reversible cover artwork
• Newly translated English SDH subtitles for the original Spanish soundtrack

Bluntwolf

Bluntwolf ist ein Cineast aus der goldenen Mitte Deutschlands. Sein Spezialgebiet ist das italienische Kino der 60er bis 80er Jahre, insbesondere Italowestern, Giallo und Polizio. Er ist der Chefredakteur von Nischenkino und gehört dem Redaktionsteam der Spaghetti-Western Database an.