Bayonetta – Bloody Fate

Bayonetta-Bloody-Fate-English-Dubbed

BAYONETTA: BLOODY FATE spielt in Vigrid, einer fiktionalen europäischen Stadt. Als eine der Letzten ihrer Art ist die attraktive Hexe Bayonetta vor 20 Jahren aus einem Schlaf erwacht, der ihr fatalerweise das Gedächtnis löscht. Seitdem kämpft die Schöne unermüdlich gegen Engel, monströse Handlanger der Lumen-Weisen, die sich scharenweise auf sie stürzen. Für Menschen sind die blutrünstigen Wesen unsichtbar. Auch der Reporter Luka sitzt der erstklassigen Kämpferin im Nacken, da sie angeblich seinen Vater ermordet hat ― doch diese erinnert sich an nichts! Bald gesellt sich noch ein mysteriöses Mädchen dazu, das Bayonetta für ihre Mutter hält. Um Licht ins Dunkel zu bringen, macht sich die anmutig durch die Luft schwebende Hexe auf die Suche nach dem „Rechten Auge der Welt“, von dem sie sich ihre Erinnerungen zurückerhofft. „Die Augen der Welt“ spielen jedoch auch eine wichtige Rolle in den finsteren Plänen des Lumen-Weisen Balder. Und so steht der Kampf „Bayonetta vs. Balder“ unvermeidlich bevor …

Bayonetta_Bloody_Fate_Szenenbilder_01.72dpi

Für das wilde Witch-Spektakel BAYONETTA: BLOODY FATE zeichnet kein Geringerer als der Kult-Regisseur Fuminori Kizaki (u. a. Basilisk – Chronik der Koga-Ninja) verantwortlich. Die Movie-Umsetzung basiert auf dem gleichnamigen Videospiel, das Action-Fans hierzulande seit 2010 begeistert ― und sich weltweit rund 1,4 Millionen Mal verkaufte. Im Oktober 2014 präsentiert Nintendo mit Bayonetta 2 das Sequel für Wii U. Die Erzählung BAYONETTA: BLOODY FATE um die laszive Hexe Bayonetta bietet ein Feuerwerk detailreich animierter Kampfszenen mit einer guten Portion Sexappeal. Die betont männlich und weiblich dargestellten Charaktere von Mari Shimazaki (u. a. Bayonetta-Videospiel) sind eine gelungene Hommage an die Martial-Arts-Anime der 90er Jahre. Die bombastische musikalische Untermalung feuert mit ihren poppigen, elektronischen und orchestralen Sounds Bayonetta bei ihren mitreißenden Gefechten an.

Bayonetta_Bloody_Fate_Szenenbilder_03.72dpi

Die Geschichte von Bloody Fate hält sich sehr eng an die des ersten Spiels der Serie: Die Charaktere, die Überlieferung, die Ereignisse und sogar die Insider-Jokes scheinen direkt aus den Zwischensequenzen entnommen zu sein. Auch die chronologische Reihenfolge der von unserer Heldin besuchten Areale und erinnerten Ereignisse läßt sich im ersten Spiel wiederfinden. Was natürlich sehr gut ist … wenn man ein Fan des Spiels ist. Dem Gelegenheits-Anime-Gucker könnte Bloody Fate eventuell ein bisschen hohl und schal vorkommen, doch das ist der Film bestimmt nicht. Fans der Serie werden sich allerdings gleich zu Hause fühlen und die Vorgänge wohl besser nachvollziehen können.

Bayonetta_Bloody_Fate_Szenenbilder_05.72dpi

Bayonetta bietet eine knallbunte Mischung aus intensiver Action, ikonischer frech hyper-sexueller weiblicher Charaktere und gnadenlosem Töten von gesichtslosen Feinden. Am Rande werden hin und wieder mal eher schwach ausgearbeitete Pro- und Antagonisten eingeführt, um den Plot wenigstens einigermaßen miteinander verbunden halten zu können. Eine dieser Nebenfiguren wird mit Sicherheit als die lästigste und am meisten nervende seit Jar Jar Binks in die Filmgeschichte eingehen. MOMMY!!! Mehr möchte ich in diesem Zusammenhang nicht verraten. Selbstverständlich gibt es auch genügend Herausstellung von Anime Brüsten und Hintern, allerdings immer bekleidet… Die annähernd perfekt gezeichnete Animation weiss stark zu begeistern, es gibt einige twists&turns und ein bombastisches Finale … leider aber auch diese überaus nervtötende Nebenfigur. Insgesamt stellt der Film eine unterhaltsame und visuell beeindruckende Animation dar. Fans der Spiele werden ihn wahrscheinlich lieben und Fans von Anime und/oder Manga mit Sicherheit mindestens mögen.

Bayonetta_Bloody_Fate_Szenenbilder_02.72dpi

BEI AMAZON.DE KAUFEN

Bayonetta_BloodyFate_BD_3D

  • Regisseur(e): Fuminori Kizaki
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Japanisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 28. November 2014
  • Spieldauer: 90 Minuten

 

Bayonetta_Bloody_Fate_Szenenbilder_04.72dpi

Review-Bayonetta-Bloody-Fate-2

wpid-bayonetta-bloody-fate-3

Sheba_Cannon_Bloody_Fate

Diese BluRay sowie das Bildmaterial wurde uns freundlicherweise von universum anime zur Verfügung gestellt.

CopyrightUniversum Film GmbH

Bluntwolf

Bluntwolf ist ein Cineast aus der goldenen Mitte Deutschlands. Sein Spezialgebiet ist das italienische Kino der 60er bis 80er Jahre, insbesondere Italowestern, Giallo und Polizio. Er ist der Chefredakteur von Nischenkino und gehört dem Redaktionsteam der Spaghetti-Western Database an.

Das könnte Dich auch interessieren …