Kinderarzt Dr. Fröhlich

Kinderarzt Hannes Fröhlich vertritt anstelle eines Freundes dessen Onkel im Krankenhaus eines Alpendorfes. Dort macht er, vor allem mit Stammpatienten, so einiges mit. Zum Glück gibt es aber auch nette Leute im Ort, wie die neue Apothekerin Eva Holm und ihren verwaisten Neffen Peter. Beide erobern das Herz des Arztes im Sturm. Doch bis die drei ein Happy End erleben dürfen, sind noch allerhand Turbulenzen zu überstehen. (Lisa Film / Subkultur Entertainment)

Kinderarzt Dr. Fröhlich ist ein deutscher Film aus dem Jahr 1972, der dieses Jahr sein 48-jähriges Bestehen feiert. Der Streifen hat Ton, ist in Farbe und gehört zu den Filmen, die Roy Black zum Star gemacht haben, der er in den 70er Jahren in Deutschland gewesen ist. Die Besetzungsliste hält jedoch noch weitere bekannte Namen wie Hansi Kraus (Pepe Nietnagel aus den Pauker-Filmen, er ist bis heute in Film und Fernsehen aktiv), Georg Thomalla (…und ewig knallen die Räuber, 1962) und Ralf Wolter (kennt man aus den Winnetou-Filmen) bereit. Selbst Hauptdarstellerin Heidi Hansen (Außer Rand und Band am Wolfgangsee, 1972) war damals irgendwie bekannt, doch heutzutage wird sich wohl so gut wie niemand mehr an sie erinnern. Kinderarzt Dr. Fröhlich ist als eine Mischung aus Komödie, Drama und Musik zu bezeichnen, wobei den einzig funktionierenden Aspekt dieses „Genres“ die Musik darstellt.

„Schön ist es auf der Welt zu sein“ und „Ave Maria“ lassen sich zwar nett hören, doch sind solche Lieder spätestens seit den frühen 80er Jahren vollkommen aus der Mode gekommen und können wirklich niemanden mehr hinter dem Sofa hervorlocken. Die Schauspielerei geht allenfalls als durchschnittlich durch, das Drehbuch ist als wirklich peinlich zu bezeichnen, besonders in dem Versuch einen dramatischen Eindruck zu hinterlassen. Man kann noch nicht einmal Roy Black alleine die Schuld dafür geben. Sicherlich spielt er hier nicht großartig, doch es ist zu befürchten, dass beinahe niemand das Material hier zum funktionieren hätte bringen können. Kinderarzt Dr. Fröhlich ist nur ein weiteres Beispiel dafür, dass die Mehrheit der deutschen Filme aus den 70er Jahren ganz einfach nicht gut ist.

Kinderarzt Dr. Fröhlich ist bei Lisa Film im Rahmen ihrer Deutsche Filmklassiker Kollektion als Nummer 4 erschienen. Das Bild wird im 1.78:1 anamorphen Format (BluRay 1080p) präsentiert und weiß durchaus zu überzeugen. Es liegt deutscher Ton in DTS-HD Master Audio Mono vor, wobei man wahlweise deutsche Untertitel zuschalten kann. Die Extras bestehen aus einem Kinotrailer; einer Bildergalerie; einer isolierten Musikspur; der Dokumentation „Roy Black – Eine Legende. Unvergessen.“ und einem Wendecover ohne FSK-Logo. Die Veröffentlichung kann, trotz der Defizite des Films, als äußerst gelungen bezeichnet werden und wir freuen uns schon auf die nächsten VÖs aus dem Hause Lisa Film / Subkultur Entertainment.

Bei Amazon bestellen

Darsteller: Eddi Arent, Georg Thomalla, Heidi Hansen, Heinz Reincke, Roy Black
Regisseur(e): Kurt Nachmann
Untertitel: Deutsch
Region: Region B/2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
Studio: Subkultur Entertainment
Produktionsjahr: 1971

Diese BluRay wurde uns freundlicherweise von Lisa Film / Subkultur Entertainment zur Verfügung gestellt.

Bluntwolf

Bluntwolf ist ein Cineast aus der goldenen Mitte Deutschlands. Sein Spezialgebiet ist das italienische Kino der 60er bis 80er Jahre, insbesondere Italowestern, Giallo und Polizio. Er ist der Chefredakteur von Nischenkino und gehört dem Redaktionsteam der Spaghetti-Western Database an.

Das könnte dich auch interessieren …