Auf eigene Faust

Ride Lonesome

Ride Lonesome (Auf eigene Faust) ist ein Western von Budd Boetticher aus dem Jahr 1959. Randolph Scott spielt Ben Brigade, der den gesuchten Billy John (James Best) nach Santa Cruz bringen soll, wo er mal wieder jemanden in den Rücken geschossen hat. Die Gauner Sam Boone (Pernell Roberts) und Whit (James Coburn), die er aus der Vergangenheit kennt, trifft er an einer Ponystation, die von Carrie Lane (Karen Steele) bewacht wird, während ihr Mann weg ist.  Doch als die Kutsche kommt, sitzt der Kutscher dort vom Speer aufgespießt und die Passagiere sind tot. Brigade nimmt Carrie in Schutz und tut sich mit den beiden Gaunern notgedrungen zusammen, um querfeldein nach Santa Cruz zu kommen, Billy im Schlepptau. Problem ist nur, dass die beiden an der Amnestie interessiert sind, die der Gouverneur dort ausgerufen hat. Wenn sie Billy John abliefern, könnten sie damit ihre Vorstrafen tilgen und ein neues Leben beginnen. Brigade ist allerdings kein Mann des Gesetzes, er nutzt Billy als Köder, um seinen Bruder Frank (Lee van Cleef) dran zu bekommen, der seine Frau auf dem Gewissen hat….

Ride Lonesome

Nach einem Drehbuch von Burt Kennedy (Hannie Caulder) entstand dieser spannende Western von Budd Boetticher, einer von sieben die er zusammen mit Randloph Scott drehte – und wahrscheinlich mit der Beste. Ride Lonesome wartet erneut mit den genialen Locations von Lone Pine auf, die Gegend die für Boetticher das war, was Monument Valley für John Ford war – eine Landschaft wie ein integraler Charakterbestandteil des Films. Der Film hat aber viel mehr zu bieten, darunter ja auch James Coburn in einer seiner ersten Filmrollen. Witzigerweise heißt die Person Whit (klingt wie wit), Whit ist aber nicht der schlauste. Es ist ein sehr minimalistischer Western, mit einem Anti-Helden der zunächst undurchsichtige Ziele verfolgt, Kameraden hat die ihn letztlich umlegen wollen, und von dem wir bis zum Schluss eigentlich nicht so recht wissen was wir halten sollen. Er ist dennoch eine respekteinflößende Figur, die recht aggressiv versucht, der „Damsel in Distress“ einzureden, dass ihr Mann längst verloren ist uns sie sich doch ihm zuwenden solle.

Ride Lonesome

Was Boetticher erneut beweist ist ein Händchen für komplexe Kammerspiele vor karger Landschaft, wo raue Sitten vorherrschen, der Colt das Gesetz ist und man sich nicht auf Recht und Ordnung verlassen kann, ohne dass man diese auf Basis der eigenen Moralvorstellungen am besten gleich selbst durchzusetzen weiß. Außerdem gelingt ihm hier ein antiklimaktischer Coup: worauf der Zuschauer hinfiebert, eigentlich ebenso wie Brigade, wir letztlich nicht das große Duell in der Mittagshitze, oder die gerechte Abrechnung zwischen gut und böse, sondern ein letztlich kurzes tödliches Intermezzo vor fast schon apokalyptischer Kulisse. Das brennende Kreuz, fast schon ein Symbol dafür wie falsch das letztlich eigentlich ist was passiert, aber in diesem wilden Westen ist es Tagesordnung. Ein gut gemachter, grimmiger und schöner Film, einer der besten von Boetticher!

Die BluRay als Edition Western Legenden 59 (die Reihe ist zu Recht unaufhaltsam!) bietet den Ton auf Deutsch und Englisch (getestet), leider nur mit englischen Untertiteln. Das ganze klingt ziemlich solide. Das Bild wurde schön restauriert, aber wie so oft einen Tick zu viel digitale Nachbearbeitung – anders kann man aber wohl den Film nicht genießen. Das Ergebnis jedenfalls kann sich sehen lassen, guter Kontrast, gute Schärfe, schöne Farben… dem Film wird das auf jeden Fall gerecht. An Extras gibt es einen super informativen und unterhaltsamen Audiokommentar von Filmhistoriker Jeremy Arnold, eine aufschlussreiche Doku mit Interviews mit Regisseur Budd Boetticher von Lars Olav Beier und Robert Müller (43min) die man vielleicht schon aus dem Fernsehen kennt, ein Video mit Martin Scorsese über den Film (5min), sowie eines mit John Sayles über den Film (2min) von Trailers from Hell. Außerdem noch den Trailer und eine Bildergalerie.

Fazit: Eine großartige BluRay, sowohl was Qualität betrifft als auch die prima Extras, und einer der wirklich besten Western seiner Art. Absolut empfehlenswert.

Bei Amazon kaufen

Ride Lonesome BluRay

Die BluRay wurde uns freundlicherweise von Koch Films zur Verfügung gestellt.

Sebastian

Gründer und Inhaber von Nischenkino. Gründer von Tarantino.info, Spaghetti-Western.net, GrindhouseDatabase.com, Robert-Rodriguez.info und FuriousCinema.com

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.