Der Gauner (The Reivers)

Steve McQueen gilt vielen als Symbol der Coolness. Der legendäre Schauspieler und Produzent war ein Tausend-Sassa, und dabei kein überheblicher Superstar sondern vor allem ein wirklich charmanter Mensch. Seine Filme sind bis heute mehrheitlich Klassiker. Mit The Reivers (Der Gauner) kam mir letztens ein eher weniger beachteter Film mit ihm auf den Bildschirm, an dessen Umsetzung Steve McQueen vor allem auch selbst stark beteiligt war.

Der Gauner DVD

Der Film nach der Vorlage von William Faulkner (die bei uns Die Spitzbuben heisst, also eigentlich eine bessere Übersetzung als Der Gauner) handelt von Boon (McQueen), der für den alten McCaslin im Mississippi des Jahres 1905 als Chaffeur arbeitet. Autos sind da noch das aller neueste, und so kommt die ganze Stadt Jefferson zusammen, als der neue blütengelbe Winton Flyer vom Zug geladen wird. Besonders den jungen Lucius (Mitch Vogel) freut es, für den Boon eine Art großer Bruder ist, obwohl der adoptiert wurde. Genauso übrigens wie Ned (Rupert Crosse). Der hingegen ist noch mehr Taugenichts als Boon. Kurzum, als der alte McCaslin mit Familie verreist, büchsen Boon und Lucious mit dem Kraftfahrzeug aus, und Ned schmuggelt sich „an Bord“.  Boon nimmt den jungen mit in die nächste Stadt, wo er schon bald mit der Welt der Erwachsenen konfrontiert wird. Das wäre alles nicht so problematisch, wenn Ned nicht das Auto beim Pokern gegen ein altes Rennpferd eingetauscht hätte. Nun müssen sie gegen alle Widerstände (auch von der rassistischen Sorte) auf der Rennbahn mit der alten Mähre das Auto wieder zurück gewinnen, dass als Preis ausgeschrieben ist….

Der Gauner DVD

Im Wesentlichen ist Der Gauner zwar eine Komödie, aber es ist mehr als das. Der Film ist zugleich unterschwellig (wie bei Faulkner öfter so der Fall) eine Sozialkritik und ein gekonnter, wenn auch subtiler, Blick auf die Ära. So ist es vor allem eine Lausbubengeschichte, wie man hierzulande sagen würde. Der junge Lucius büchst aus, und lernt auf die harte Tour seine Lektion. Gleichzeitig aber merkt man dass auch Boon und Ned nie wirklich erwachsen wurden, und durch ihr Aufpassen, mehr oder weniger gut, von Lucius lernen, was es heisst Verantwortung zu tragen.

Der Gauner DVD

Gleichsam schreiben wir das Jahr 1905 und wir sind tief im amerikanischen Süden. Der Bürgerkrieg liegt erst knappe vierzig Jahre zurück, und Rassismus ist in vielen Ecken immer noch enorm. Wirtschaftlich gibt es nicht so viele Chancen, und unter der Oberfläche brodelt außerdem ein Kamp um soziale Werte. Immerhin schleppt Boon den jungen Lucius in ein Bordell. Dass in Jefferson sich jemand ein Auto leisten konnte zeigt auch wie weit die Schere zwischen Arm und Reich auseinander ging, und ein Blick auf die Baumwoll Plantagen (wo nun Stadt Sklaven Tagelöhner arbeiten) darf auch nicht fehlen.

Der Gauner DVD

The Reivers ist nicht durchgehend lustig. Zwar ist es ein leichtherziger Film mit viel Klamauk, doch würde ich den Film nur zögernd als reine Komödie beschreiben. Es ist eine Art „Coming of age“ Story, oder ein sogenanntes „Period piece“ mit einer leicht amüsanten Note. Der Film enthält ordentlich harten Tobak, und durchaus auch recht brutale oder schwer zu verarbeitende Szenen. Insofern ist es auch absolut kein Kinderfilm. Man muss aber sagen, dass es von dieser Sorte mehr Filme gibt. McQueen der hier als Produzent viel Hand angelegt hat, bietet hier eine erstklassige Charakterleistung, in was man eigentlich einen eher weniger bekannten Film bezeichnen muss.

Der Gauner DVD

Die „Der Gauner“ DVD von Explosive Media kommt im Pappschuber und bietet den Film im Originalton sowie in der deutschen Synchronfassung. Neben einem kleinen Booklet gibt es zudem noch den Originaltrailer und eine seltene alte Doku zum Film, die zwar einen dickent Copyright-Vermerk trägt, aber einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen erlaubt, wie es bei Filmen dieses Alters meist nicht möglich ist. Die Qualität ist ziemlich gut, besser kann man den Film wohl aktuell hier nicht sehen (in den USA gibt es von Kino Lorber eine BluRay, von der die Screenshots in diesem Artikel stammen, aber vielleicht reicht Explosive Media irgendwann noch eine nach). Der Ton ist ebenfalls gut, und so ergibt sich eine diesem Klassiker würdige Heimkino Umsetzung.

Der Gauner DVD

Nicht nur Steve McQueen oder William Faulkner Fans können hier getrost zugreifen. The Reivers (Der Gauner) ist ein unterhaltsamer, auch nachdenklicher, Klassiker. Mehrfach ausgezeichnet und mit einer guten, aber nicht überragenden Musik von John Williams. Viel Spaß!

Der Gauner DVD

Jetzt bei Amazon.de kaufen

Pin on PinterestShare on StumbleUponTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Sebastian

Gründer und Inhaber von Nischenkino. Gründer von Tarantino.info, Spaghetti-Western.net, GrindhouseDatabase.com, Robert-Rodriguez.info, TripleFeatureFoundation.org und FuriousCinema.com

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.